RTZapper

Monty Python live (mostly)

MI 30.07.2014 | 21.35 Uhr | arte

“Du bist katholisch, sobald Papa abspritzt. Denn jedes Spermium ist heilig, jedes ist eine Pracht. Wird auch nur eines vergeudet, schwächt dies Gottes Macht. Mag das der Heiden getrost tropfen auf des Bodens Dreck, Gott wird sie schon strafen für jeden Spermafleck.”

Nein, nein, keine Sorge. Es hat sich keine katholische Hardcore-Kirchenorganisation in diesen Blog gehackt.
Es ist Monty Python. Gerade stehen da der Papst und Nonnen auf der Bühne der Londoner o2-World und tanzen zum Spermasong, bei dem jeder Tropfen göttlich ist.

Die Monty Pythons sind zurück. Aber nur kurz. Zehnmal traten sie mit einer Comebackshow in London auf. Alle waren sie in kürzester Zeit ausverkauft. Am Mittwochabend zeigte arte den Mitschnitt der allerletzten der zehn Shows.
In den 70ern war die englische Truppe Kult. “Monty Pythons Flying Circus” war die etwas andere Comedy von der britischen Insel. Da ging es um garstige alte Damen, um Lustmolche und Vogelverkäufer und ihre wählerischen Kunden (“Der ist mausedot!”).

Dass sich das auf die Bühne einer riesigen Arena überträgt, war keinesfalls von vornherein klar. Aber es hat funktioniert. Auch nach 40 Jahren Pause machten die inzwischen alten Herren großen Spaß. Sie zeigten neue und alte Gags. Die tanzten, sie sangen, sie führten anstößige Kabinettsstücke auf.
Und allein schon die Veralberung der katholischen Kirche mit ihrem Spießertum, war eine großartige Nummer – und hochaktuell.

Als in der Zugabe der Song “Always look on the bright Side of Life” erklang und alle mitsangen, ja, da klang so etwas wie Wehmut durch. Denn nun ist es wohl mit Monty Python endgültig vorbei. Wobei man ja nie nie sagen soll.

Hits: 90

Einen Kommentar schreiben: