RTZapper

Flitterabend

FR 23.05.2014 | 0.00 Uhr (Sa.) | rbb

Hach, die heile Fernsehwelt. Was das noch schön, Anfang der 90er, als wir uns alle noch zur großen Samstagshow versammelten.
Der rbb zeigt momentan freitags ausgewählte Folgen von Michael Schanzes “Flitterabend”. Drei Hochzeitspaare spielten gegeneinander, und im Grunde war das Konzept simpel. Lustige Spiele, lockere Gespräche, dazwischen ein bisschen Musik. Heute würde das vermutlich nicht mehr funktionieren, wobei das eigentlich schade ist.

Allerdings sorgte der “Flitterabend” immer mal wieder für Skandale. In der Show, die am Freitag lief, mussten die Bräutigame strippen. Die Frauen sollten vorher raten, wie weit ihre Neugatten dabei gehen werden. Einer wollte nicht, die anderen beiden zogen blank. Was für ein AUF-RE-GER!! Beschämt zeigte die ARD damals Publikum, bis die Männer endlich Bademäntel anhatten, und schon während der Sendung soll es böse Anrufe gegeben haben. Huijuijui! Dabei war gar nichts zu sehen. Also, fast.

Aber auch als die damalige Lottofee Karin Tietze-Ludwig mit einer Torte beschmissen wurde oder die die Bräutigame eine Glatze rasieren ließen (und die Frauen entsetzt aufheulten), war der Skandal perfekt.
Damals war es allerdings auch einfacher, solche Skandale zu provozieren. Heute wäre das vermutlich nur noch ein Schulterzucken wert.

Hits: 5005

4 Kommentare zu “Flitterabend”

  1. Ute Hartmann

    Michael Schanze sah damals richtig gut aus!
    Und singen kann der auch.
    Mit meinen Kindern habe ich immer die Verkehrslieder-Kassette (!) mitgesungen: “Mein Farben sind hell, da erkennt man mich schnell. Gelb, orange, rot, hellblau-nur nicht schwarz, braun und grau. Leuchtend muss es sein, das leuchtet mir ein. Meine Farben, die sind hell.”
    Müsste man im Herbst und Winter auch so manchem Oranienburger vorsingen, besonders denen, die in Tarnfarben mit dem Fahrrad unterwegs sind.

  2. RT

    Ja, jetzt ist er leider ganz schön rund geworden.
    Stimmt, er hat auch viel gesungen, die Verkehrslieder gabs im Osten aber nicht (deshalb wohl das Unwissen 😉 ).

  3. Ute Hartmann

    Die Verkehrslieder-CD ist aus der Zeit n a c h der Wende, von 1994! Gilt also nicht als Ausrede für getarnte Radfahrer im Winter. Die Verkehrslieder gibts noch auf CD bei Amazon. Preis: EUR 32,90 (!), 2 gebraucht ab EUR 29,60.

  4. RT

    Das isses mir dann doch nicht wert.

Einen Kommentar schreiben: