Tagesarchiv für 22. Mai 2014

RTZapper

Werbung: Durchfall, Verstopfung, Gliederschmerzen

Donnerstag, den 22. Mai 2014
Tags: , , ,

MI 21.05.2014 | 18.01 Uhr | Das Erste

Wer abends um sechs die ARD einschaltet, ist gesundheitlich nicht besonders gut drauf. Er hat schlimmen Durchfall oder wahlweise eine dramatische Verstopfung. Dazu kommen noch grässliche Gleiderschmerzen.
Es sind drei Werbespots, die am frühen Mittwochabend im Ersten direkt vor dem “Quizduell” laufen. Offenbar rechnen bei der ARD und in der Werbewirtschaft niemand damit, dass Leute unter 70 diese Sendung gucken.

Anders ist es nicht zu erklären, dass die Spots nicht gerade die hippesten sind. Eine jugendliche Zielgruppe ist nicht erkennbar. Außer Flitzekacke, Kacksperre und Gliederstarre werden keine anderen Themen angesprochen. Für junge Zuschauer ist das nicht gerade ein Ansporn, sich bei der ARD willkommen zu fühlen.

Hits: 32

RTelenovela

Plakatieren, um nicht zu plakatieren

Donnerstag, den 22. Mai 2014
Tags: , ,

Die Städte und Dörfer sind mal wieder mit Werbeplakaten zugedonnert. In wenigen Tagen sind Europa- und Kommunalwahlen.
Sehr seltsame Wahlplakate hängen in Oranienburg. Darauf verkünden die Grünen: “Wir plakatieren nicht.” Damit man den Oranienburgern das aber mitteilen kann, plakatieren die Grünen genau dies.
Aha. Darauf muss man ja auch erst mal kommen. Die Grünen plakatieren, um nicht zu plakatieren.

Dass es dann aber doch zehn Plakate sind, schreiben sie vorsichtshalber gleich noch drunter. Der Spruch “Wir plakatieren nicht” ist deshalb auch mit einem Sternchen versehen. Begründet wird das mit der Umwelt. Darunter der Spruch “Wir trauen uns das.” Uijuijuijui. Wahnsinn. Sehr mutig.
Wenn es aber wirklich um die Umwelt ginge, würden sich die Grünen auch die zehn Wir-plakatieren-nicht-Plakate sparen. Wer nicht plakatieren will, der macht es einfach nicht. Und wenn man’s dann doch macht, dann bitteschön auch mit einer vernünftigen Botschaft (was aber die anderen auch eher selten hinbekommen).

Zumal die Grünen in Oranienburg auch über die zehn Anti-Plakat-Plakate hinaus riesige Werbetafeln auftstellen ließen. So werben sie großformatig mit ihren Kandidaten. Da war die Umwelt vermutlich dann doch ein Stück weit wurscht – schließlich will man dann ja doch ein wenig auf sich aufmerksam machen.

Die Wir-werben-nicht-Werbeschilder sind übrigens knallrosa. Und der Spruch der Partei lautet: “Krass grün”. Na ja, nicht ganz.

Hits: 38