RTZapper

Sportschau live: Fußball-Bundesliga – Relegation-Rückspiel

SO 18.05.2014 | 16.35 Uhr | Das Erste

Herzlichen Glückwunsch nach Hamburg! Der HSV darf in der 1. Fußball-Bundesliga bleiben. Okay, verdient ist das nicht wirklich, aber so sind nun mal die Regeln.
Denn gewonnen haben die Hamburger die Relegation gegen Fürth am Donnerstagabend und Sonntagnachmittag nicht wirklich. Das Hinspiel endete 0:0, das Rückspiel 1:1. Zweimal unentschieden, und trotzdem haben die Hamburger das Spiel für sich entschieden – weil ein Auswärtstor doppelt zählt.

Was ist das eigentlich für eine bekloppte Regel? Warum ist ein Tor nicht mehr einfach ein Tor? Nur weil eine Mannschaft eine Busfahrt hinter sich hat und im Stadion mehr Gegner als Fans sitzen, ist ein Tor mehr wert?
Normalerweise hätte es eine Nachspielzeit geben müssen. Aber die Befürworter der aktuellen Regel sagen da, das sei unfair, weil die Hamburger dann länger auswärts gespielt hätten als die Fürther.

Abgesehen davon dass mir die ewige Kopfstreichelei und die Unart, niemandem weh tun zu wollen, mitunter auf die Nerven geht: Warum gibt es keine anderen Lösungen? Warum findet die Relegation nicht einfach auf neutralem Boden statt? Und wenn das nicht geht, dann kann man auch einfach losen: Dann wäre es schlicht Zufall, wer zuerst auswärts spielt.
So jedenfalls hat die kommende Bundesligasaison für den HSV einen gewaltigen Makel.

Hits: 36

Ein Kommentar zu “Sportschau live: Fußball-Bundesliga – Relegation-Rückspiel”

  1. ThomasS

    “Warum findet die Relegation nicht einfach auf neutralem Boden statt?”

    An und für sich gar keine unvernünftige Idee!

    Fragt sich bloß, welcher unbeteiligte Verein würde freiwillig ein adäquates Stadion zur Verfügung stellen! Einschließlich Polizeiaufgebot, falls die emotionalen Wogen bei den Fans hochkochen. Oder sollte der DFB die Handhabe bekommen, einen Verein als Gastgeber “vergattern” zu können? Da geht es ja auch wieder ums liebe Geld!
    Und wer zahlt das dann?
    Ein Hoeneß doch jetzt bestimmt nimmer!

Einen Kommentar schreiben: