Tagesarchiv für 21. April 2014

RTZapper

ZDF-Fernsehgarten on Tour: Hape Kerkeling

Montag, den 21. April 2014
Tags: , ,

SO 20.04.2014 | 11.15 Uhr | ZDF

Der Tag wird kommen. Dann kommt in einer Fernsehshow Hape Kerkeling um die Ecke und singt “Das ganze Leben ist ein Quiz, und wir sind nur die Kandidaten.” Dann wird er sagen, dass er uns alle nur verarscht hat.
“Ich lasse mir das Singen nicht verbieten” heißt sein Album mit Schlagern, das er kürzlich rausgebracht hat. Ganz ohne Augenzwinkern, völlig ernsthaft macht Kerkeling nun auf Schlageronkel. Neulich war er bei “Wetten, dass…?” zu Gast, am Ostersonntag im “ZDF-Fernsehgarten on Tour”.

Der Titel des Albums klingt leicht trotzig, ist aber natürlich auch ein gleichnamiger Schlager. “Quando Quando Quando” singt er da, oder über “Schmidtchen-Schleicher” und das unvermeintliche “Hurz”.
Das ist ganz okay, nicht übermäßig gut, nicht gerade schlecht. Aber leider auch ohne jegliche Ironie. Und somit dann doch irgendwie, nun ja, befremdlich.
Er habe sich einen Herzenswunsch erfüllt, sagte Kerkeling am Sonntag im ZDF. Aber vielleicht will er uns alle ja doch nur testen. Ist doch so, oder, Hape?

Hits: 14

RT liest

William Wahl: Ernst beiseite! 500 Namen, die Sie Ihrem Kind besser nicht geben sollten

Montag, den 21. April 2014
Tags:

Gralf. Gibt es Leute, die ihr Kind Gralf nennen? Wo man denken könnte, es handele sich um einen Schreibfehler, um ein G zu viel?
Offenbar gibt es den Namen wirklich. William Wahl hat ein Buch mit den 500 Namen herausgegeben, die man seinem Kind besser nicht geben sollte. Weil sie irreführend sind, weil sie doof sind, nerven oder schlicht inflationär eingesetzt werden.
Fanta zum Beispiel. Klingt nach der Brause. Oder Merkel. Da ist Angela sicherlich froh, Angela mit Vornamen zu heißen. Natürlich dürfen die Klassiker Chantal und Kevin nicht fehlen, die ja an sich schon klischeebeladen sind. In die Kategorie passen auch Davina, oder Shakira, Mandy oder Cameron. Dschihad ist vielleicht auch nicht der beste Name in der heutigen Zeit.
Aber dann gibt es noch Namen wie Finn, Katja, Marcel, Werner, Sabine, Peter, Paul oder Malte – von denen es früher oder heute nach Ansicht von William Wahl viel zu viele gibt.

Wahl hat alle diesen Namen alphabetisch geordnet, er erklärt, was ihm an ihnen nicht passt, was sie bedeuten und was man ihnen nachsagt.
Das ist oft interessant, stellenweise richtig lustig und manchmal sogar ganz informativ. Ein echter Schmökertipp.

William Wahl: Ernst beiseite! 500 Namen, die Sie Ihrem Kind besser nicht geben sollten
ro ro ro, 207 Seiten
7/10

Hits: 20