RTelenovela

Autobahn-Pop-Up

Dichter Nebel kann auf der Autobahn schon mal unangenehm werden. Wenn die Sichtweite gerade mal 40 Meter beträgt, fährt man permanent gegen eine weiße Wand.
Am späten Freitagabend lag das Autobahnkreuz Oranienburg mal wieder versteckt unter einem wabernden Teppich. Wer dort unterwegs war, konnte sich nur an den Linien auf der Fahrbahn orientieren.

Doch dann machte es PLOPP, und riesige orange und blaue Tafeln tauchten in meinem Blickfeld auf. Oben, hoch über der Fahrbahn waren ganz plötzlich die Verkehrsschilder zu sehen. Wie Pop-Ups mit Reklame auf Internetseiten. Im dichten Nebel waren sie extrem spät sichtbar. Nur wegklicken kann man sie nicht.

Aber dass ich mich mal über Verkehrsschilder erschrecke, hätte ich nie für möglich gehalten.

Hits: 3100

Einen Kommentar schreiben: