RTZapper

phoenix vor Ort: Koalitionsverhandlungen

DI 26.11.2013 | 0.45 Uhr (Mi.) | phoenix

Eine lange Nacht in Berlin, und phoenix ist vor Ort. Live! Um 0.45 Uhr.
Was haben wir erfahren? Es ist kalt geworden in Berlin. Inzwischen ist es dunkel. Und es sind auch nicht mehr so viele Reporter da. Und in sieben Stunden ist schon wieder Sonnenaufgang. Und man würde ausharren.
Mensch, ist das alles spannend, und für diese heißen Informationen zeigt phoenix in der Nacht zu Mittwoch eine Sondersendung und schaltet zum frierenden Reporter nach Berlin. Respekt!

Okay, irgendwie ist es ja auch spannend. Sie verhandeln immer noch! Kommt die GroKo? Die Große Koalition? Können sich CDU/CSU und SPD einigen? Und stimmen die SPD-Mitglieder dieser GroKo dann auch zu?
Es sind spannende Tage, und die Politik-Reporter in Berlin müssen viele Sonderschichten einlegen. Aber manchmal sind die berichte ein wenig zu viel Guten – oder auch einfach nur überflüssig.

In der “phoenix vor Ort”-Sondersendung gab es jedenfalls nichts (und wirklich nichts!) Neues zu berichten. Politiker-Statements sind in der 15-minütigen Berichterstattung mitunter aus lauter Verzweiflung gleich zweimal gezeigt worden.
Die phoenix-Leute bleiben dran. Vielleicht gibt’s in der Nacht ja noch eine Sondersendung, in der nichts Neues verkündet wird. Oder die Journalisten haben Glück, und die Klüngelrunde hat fertig palavert – dann gäbe es ja zur Abwechslung wirklich mal Neuigkeiten.

Hits: 1719

2 Kommentare zu “phoenix vor Ort: Koalitionsverhandlungen”

  1. ute hartmann

    Durften deine Journalistenkollegen eigentlich nach Drinnen ins Warme oder mussten die draußen bei -5 Grad ausharren? Das war im ZDF Morgenmagazin (“Nur für frühaufstehende Erwachsene”) nicht so genau zu erkennen.

  2. RT

    Der phoenix-Mann stand draußen. Der vom ZDF ein paar Minuten zuvor auch, und dem war sichtlich kalt.

Einen Kommentar schreiben: