Tagesarchiv für 21. Oktober 2013

RT im Kino

Promised Land

Montag, den 21. Oktober 2013

Die Leute in der Provinz werden das schon schlucken, das wird gar kein Problem sein. Mit diesen Gedanken fahren Steve Butler (Matt Damon) und seine Geschäftspartnerin Sue Thomason (Frances McDormand) in ein Dorf im amerikanischen Hinterland. Die Wirtschaftskrise ist dort längst angekommen, viel Geld ist nicht da. Noch nicht. Denn unter der Erde befindet sich Gas, und Steves und Sues Firma will da ran. Dazu müssen die Landbesitzer ihre Grundstücke jedoch verpachten. Das könnte ihnen viel Geld einbringen, wenn da nicht noch der Umweltaspekt wäre. Als ein Umweltaktivist ins Dorf kommt und die Pläne in Frage stellt, werden nicht nur Steve und seine Kollegin unruhig.

Das Fracking, die Suche nach Erdgas, ist auch in Deutschland immer wieder ein Thema. In den USA sind die Bohrungen Gang und Gebe, und die Unternehmen spielen beim Kauf der Grundstücke gern mal mit gefälschten Karten. Steve sieht sich als den Guten, aber er belügt die Leute, er redet alles klein, so wie es von seinen Bossen verlangt wird. Der Gegenwind, der ihm entgegenschlägt, macht ihn nervös, denn auch für ihn geht es um Geld und sein Image.
In seiner Machart ist “Promises Land” recht herkömmlich, auch wenn es die eine oder andere Überraschung gibt. Im Großen und Ganzen ist das Drama dann aber doch – gerade was das Ende angeht – recht vorhersehbar. Gut und Böse sind zwar nicht immer so klar abgesteckt, am Ende aber sieht das aber anders aus.
Ein Film mit einem interessanten Thema, der Einblicke in eine selten beleuchtete Branche bringt.

Promised Land
USA 2012, Regie: Gus van Sant
Universal, 107 Minuten, ab 6
6/10

Hits: 47

RTelenovela

Kurzzeitblüten

Montag, den 21. Oktober 2013
Tags:

Seit mehr als fünf Jahren steht in meinem Badezimmer eine Grünpflanze. Sie hat sich erstaunlich gut gehalten, sie steht aber auch direkt am Fenster und bekommt viel Licht.
Die Natur ist immer wieder für Überraschungen gut. Vor etwa zwei Wochen bemerkte ich, dass zwischen all dem Grün plötzlich ein langes, sehr schmales Ästlein herauswächst. Das ist bisher noch nie apssiert. Aber damit nicht genug: Jetzt blüht das Ding auch noch. Es sind allerdings ganz besondere Blüten, denn sie blühen nur wenige Stunden, bevor es schon wieder vorbei ist. Neulich entdeckte ich ein Miniblümchen mit kleinen weißen Blättern. Am Abend war das Schauspiel zu Ende, alles verblüht. Weitere Knospen wachsen, und heute dasselbe Schauspiel an anderer Stelle wieder.

Alle Pflanzen, die ich mir neu kaufe, gehen hoffnungslos ein – nur die alten Veteranen, die halten durch und sorgen auch mal für Neuigkeiten.

Hits: 37