Tagesarchiv für 3. Oktober 2013

RTZapper

Miniatur-Wunderland

Donnerstag, den 3. Oktober 2013
Tags: ,

MI 02.10.2013 | 6.25 Uhr | ZDF

Wenn im ZDF der Beitrag über das Hamburger Miniatur-Wunderland zu sehen ist, dann ist die Kacke am dampfen. Denn der Film kommt immer dann, wenn es im ZDF zu Totalausfällen kommt. Die Doku ist das Notprogramm, wenn gar nichts mehr geht.
Am Mittwochmorgen um kurz vor halb sieben kam der Film mal wieder zum Einsatz.

Zu dieser Zeit lief im ZDF das “Morgenmagazin”, plötzlich war der Bildschirm grau. Das Signal aus Berlin war tot. Im ZDF-Hauptstadtstudio herrschte Stromausfall – höchste Zeit, das Miniatur-Wunderland-Band von Mainz aus einzuspielen.
Beim ZDF passiert es erstaunlich oft, dass denen der Saft ausgeht. Erst im Sommer 2012 kam es zur Primetime zu einer Megapanne, weil im Mainzer Haupthaus ebenfalls der Strom ausfiel.

Nach einer Reisedoku und einer längeren heute-Sendung (im Ersten gab es, weil dort das “Morgenmagazin” ja auch läuft, ebenfalls ein Notprogramm) konnte das Frühstücksfernsehen am Mittwoch erst gegen 7.15 Uhr wieder fortgesetzt werden.
So langsam sollte man sich beim ZDF mal über die vielen Havarien nachdenken.

Hits: 29

RT im Kino

Rush

Donnerstag, den 3. Oktober 2013

1976 kannte die Formel 1 nur ein Duell: Hunt vs. Lauda. Alles konzentrierte sich auf diese beiden Fahrer. Lauda, der in der Saison Weltmeister wurde, Hunt, der ihm ganz dicht auf den Fersen war.
James Hunt (Chris Hemsworth) und Niki Lauda (Daniel Brühl) kennen sich zu diesem Zeitpunkt schon ein paar Jahre. Während Hunt eher der Partytyp und kein Kostverächter ist, ist Lauda eher der Streber, der, der nur ein Ziel verfolgt: den Erfolg. Dafür arbeitet er hart.
In der Formel 1 werden sie dann zu erbitterten Konkurrenten. Höhe- oder eher Tiefpunkt: das Regenrennen am 1. August 1976 auf dem Nürburgring. Lauda verunglückt schwer, sein Gesicht wird entstellt. Aber sein Siegeswille – der ist nicht gebrochen.

Im Grunde ist es keine Neuigkeit, aber die Formel 1 ist ein hartes Geschäft. Neu ist, so hautnah dabei zu sein. “Rush” holt den Zuschauer so nah wie noch nie an die Rennen, nein, in die Rennen. Wir sitzen quasi mit im Auto, fühlen die Härte, hören die Reifen, den Motor, die Schaltung, die Spannung. Auch wenn einige Massenszenen schon sehr nach Computerspiel aussehen – die Rennsequenten sind toll in Szene gesetzt.
Darüber hinaus erzählt der Film die Geschichte eines Machtspiels. Lauda, der eher kühle Pokerspieler. Hunt, der Gewinnertyp, der das alles aber recht locker sieht.
Insbesondere Daniel Brühl spielt großartig. Das kommt selten vor, aber Brühl kommt seinem Vorbild extrem nah. Brühl ist Lauda. Anfangen bei den Gesten, bei der Mimik, bis dahin zu seiner Art zu sprechen, seinem Dialekt – eine hervorragende Leistung.
Man muss kein Formel-1-Experte oder Fan sein, um diesen Film zu mögen. Eigentlich ist es sogar spannender, wenn man nicht weiß, wer im wahren Leben am Ende als Sieger von der Strecke ging.

Rush
USA / D / GB 2012, Regie: Ron Howard
Universum, 123 Minuten, ab 12
8/10

Hits: 58

RTelenovela

Tausche 5-Euro-neu gegen 5-Euro-alt

Donnerstag, den 3. Oktober 2013
Tags: , ,

Seit gut einem Vierteljahr gibt es in ganz Europa die neuen 5-Euro-Scheine. Das Motiv ist so ziemlich das Gleiche, die große “5” steht woanders, sicherer soll er sein, aber irgendwie sieht er jetzt noch mehr wie Spielgeld aus.
Die meisten der Scheine sind – im Gegensatz zu den alten – noch ganz frisch, ungeknickt und nicht so abgegriffen.

Im Sommer war es noch etwas ganz Besonderes, den neuen Fünfer zu bekommen. Als ich Ende Juli in Portugal war, gab es dort Leute, die ihn noch gesammelt, quasi als Heiligtum betrachtet haben.
Aber nach und nach verschwindet der alte, der neue nimmt seine Stellung ein. Neulich habe ich einem Oranienburger Zeitungsladen gesehen, dass der alte 5-Euro-Schein in einem Extra-Fach landete – er wird ganz offensichtlich aussortiert. Man bekommt heute so gut wie nie mehr einen alten Fünfer ausgehändigt.
Außer in Kremmen, im Theater, da bekam ich das nun bald historische Stück noch einmal ausgehändigt. Und ich habe beschlossen, ihn zu behalten. Bald gibt es ihn ja ansonsten nur noch in Erinnerungen…

Hits: 35