Tagesarchiv für 10. August 2013

RTZapper

Trailer: Roland Kaiser in Bergen auf Rügen

Samstag, den 10. August 2013
Tags: , ,

FR 09.08.2013 | 14.58 Uhr | Ostseewelle

“Manchmal möcht’ ich so gern mit dir!”
Roland Kaiser kommt nach Bergen auf Rügen! Und wem haben die Rüganer das zu verdanken. Natürlich der Ostseewelle.
Wobei: So ganz natürlich ist das nicht, auch wenn die Ostseewelle irgendwie einen anderen Eindruck vermitteln will.

In einem Trailer, der am Freitagnachmittag beim Radiosender aus Mecklenburg-Vorpommern zu hören war, hieß es, die Ostseewelle hole “eure Stars” in die Region. Das ist natürlich nobel von der Ostseewelle. Seltsam nur: Ich habe noch nie einen Song von Roland Kaiser auf der Ostseewelle gehört. Und das, obwohl er doch unser Star ist, wie ja der Sender selbst sagt.
Für den modernen Popsender ist Roland Kaiser offenbar eher out, aber für eine Kultparty mit eben jenem Roland Kaiser gibt die Ostseewelle dann doch gern ihren Namen her. Ein bisschen verlogen ist das ja schon.

Hits: 39

RTZapper

Stern: Kolumne von Chefredakteur Dominik Wichmann

Samstag, den 10. August 2013
Tags:

DO 08.08.2013 | stern

Sehr geehrter Herr Wichmann,

in Ihrer aktuellen Kolumne auf Seite 5 schreiben Sie ganz am Ende: “ernst genommen werden möchte man bitte schon”.

Ganz genau! Nur leider beherzigen Sie Ihren eigenen Anspruch nicht.
Mit der aktuellen stern-Ausgabe ist das Heft 20 Cent teurer geworden. Ich habe diese nun 3,70 Euro gezahlt. Aber ich erwarte dafür schon, dass Sie das irgendwo im Heft mal erwähnen und vielleicht auch mal “Danke” sagen. Dann würde ich mich nämlich auch als ernstgenommen fühlen. Leider halten Sie es nicht für nötig, und das finde ich ignorant.

Außerdem muss ich Ihnen sagen, dass ich vom stern-Check extrem enttäuscht bin. War der Optiker-Check noch ganz interessant, war das, was Sie diese Woche über Restaurants geschrieben haben, ja nun wirklich nichts Neues. Auf Qualität achten? Sich die Speisekarte genau ansehen? Ein Interview und allgemeine Tipps. Das soll Ihre aufwändig recherchierte neue Reihe sein? Da fühle ich mich ebenfalls nicht ernstgenommen.

“Ich hätte sterben können”, titeln Sie zum Hannelore-Kraft-Interview. Klingt dramatisch, ist im Interview dann aber doch nur fast schon eine Randnotiz. Kraft erzählt das alles recht unaufgeregt, sie hat Zäliakie, eine Lactoseintoleranz. Da fühle ich mich nun wirklich alles andere als ernstgenommen, da ist unterste Boulevardschublade.

Was ich sagen will: Ernst genommen werden möchte man bitte schon.
Genau, Herr Wichmann.

Beste Grüße,
RT Zapper,
stern-Leser seit 21 Jahren

Hits: 53

RT liest

Katharina Peters: Dünenmord

Samstag, den 10. August 2013
Tags: , , ,

Am Strand von Göhren auf Rügen wird eine Frauenleiche gefunden. Monika Sänger scheint sich mit ihrem Mörder verabredet zu haben, denn Kommissarin Romy Beccare findet auf ihrem Handy eine entsprechende SMS.
Monika Sänger war eine Kindergärtnerin, sie galt eigentlich als beliebt. Ja, eigentlich. Aber die Mordkommission in Bergen stößt auf immer mehr Ungereimtheiten – und muss weit in die Vergangenheit zurückschauen: Was ist einst in Prora passiert? Und was mit dem Bausoldaten, der in den 80ern beim Hafenbau in Neu-Mukran ums Leben gekommen ist? Und wie war das vor 20 Jahren, als am Göhrener Strand ein Kind verschwunden ist?

Es ist ganz schön was los auf Rügen. Katharina Peters schafft in ihrem Roman “Dünenmord” einen interessanten Spagat aus Gegenwart und Vergangenheit. Als leser erfährt man einiges aus der Geschichte der Insel. So berichtet sie spannende Details über die NVA in Prora und beim Hafenbau.
Die Kriminalgeschichte bleibt bis zum Schluss spannend, auch wenn die Auflösung dann doch ein bisschen zu plötzlich kommt.
Sehr schön sind die ausführlichen und durchaus ins Detail gehenden Beschreibungen der Insel, die vielen verschiedenen Handlungsorte auf Rügen, die Schilderungen der Autofahrten von A nach B. Ein echter Heimatkrimi eben – für Rüganer und Rügen-Fans.

Katharina Peters: Dünenmord
Aufbau-Taschenbuch, 287 Seiten
8/10

Hits: 63

ORA aktuell

Unwetter: Ruppiner Kanal gesperrt

Samstag, den 10. August 2013
Tags: ,

Nach dem Unwetter vom Dienstag ist der Ruppiner Kanal gesperrt. Zwischen der Tiergartenschleuse in Oranienburg und dem Kremmener See kommen keine Boote mehr durch.
Zahlreiche umgestürzte Bäume blockieren den Kanal, sagt René Philipp vom Fehrbelliner Wasserverband der Märkischen Allgemeinen.

Hits: 38

RTelenovela

Rügen 2013 (7): Binz, OT Sandburghausen

Samstag, den 10. August 2013
Tags: ,

(6) -> 9.8.2013

Der Binzer Ortsteil Sandburghausen ist nicht sehr groß. Er ist sogar ziemlich schmal, dafür zieht er sich mächtig in die Breite. Er befindet sich direkt am Ufer der Ostsee, gerade so weit vom Wasser entfernt, dass die Wellen die Bauwerke des Ortsteiles nicht zerstören.

Es ist ein echtes Phänomen. Die Deutschen scheinen auf Sandburgen zu stehen. Macht man einen Spaziergang am Strand von Binz, dann läuft man an einem Grundstück nach dem nächsten vorbei. Sandburg folgt auf Sandburg.
Da sind die besonders künstlerischen Burgen, bei der jeder Schornstein, jedes Mäuerchen genauestens geformt sind. Drumherum befindet sich meist ein tiefer Burggraben. Dann gibt es natürlich auch die kleinen Kleckerburgen und die dahingerotzten Sandhaufen.

Es sind nicht nur die Kinder, die die Burgen bauen. Papi macht fleißig mit, schnappt sich das Schäufelchen und buddelt, was das Zeug hält.

Das Phänomen, ist das eigentlich ein Deutsches? Als ich vergangene Woche an der portugiesischen Westküste am Strand war, gab es auch ein paar Sandburgen. Und man kann sich sicher sein, dass, wenn man daran vorbei geht, deutsche Stimmen zu hören sind. Haben die Deutschen etwa ein besonderes Sandburg-Gen?

Hits: 34