Tagesarchiv für 15. Juli 2013

aRTikel

Mit Schottenrock und Lastenrad

Montag, den 15. Juli 2013
Tags: , ,

Für die Hochzeit ihrer Tochter kam Heidrun Baumgart-Knox mal wieder nach Deutschland

MAZ Oranienburg, 15.7.2013

ORANIENBURG Der Abschied aus Oranienburg sei ihr schwergefallen, erzählt Heidrun Baumgart-Knox. Seit 2007 lebt die ehemalige Lehrerin des Runge-Gymnasiums mit ihrem Mann Gordon im nordenglischen Northumberland, nahe der Grenze zu Schottland. Etwa viermal im Jahr kommt sie nach Deutschland zurück, und am vergangenen Wochenende hatte sie dazu einen ganz besonderen Anlass.
Tochter Friederike (40) heiratete ihren langjährigen Lebensgefährten Michael Reich (42), und es war eine besondere Hochzeit, die Oranienburg da am Sonnabendvormittag am und im Schloss erlebt hat. Das frisch vermählte Ehepaar lebt sehr naturfreundlich und kam mit einem Lastenrad von Borgsdorf, ihrem Wohnort, in die Kreisstadt gefahren. Etwa 20 Minuten dauert die Fahrt, erzählte Heidrun Baumgart-Knox. Nach der Trauung im Schloss gab es einen kleinen Empfang im Schlosspark.

Baumgarts Mann Gordon, ein echter Schotte, hat sich für die Hochzeit am Sonnabend so richtig in Schale geschmissen. Er kam im Schottenrock zur Zeremonie, dazu die passenden Schuhe, die weißen Kniestrümpfe, die Tasche vor dem Bauch. „Das zieht man zu ganz festlichen Anlässen an“, sagt Heidrun Baumgart-Knox. In der Oper zum Beispiel, oder eben zu Hochzeiten. „Das ist wie der Smoking in Deutschland.“ Und dann gibt es ja immer noch dieses nette Gerücht, dass die Schotten unten drunter nichts tragen. Die ehemalige Oranienburgerin lacht. „Darüber hüllen sich die Schotten in Schweigen“, sagt sie. Sie könne da auch keine Auskunft geben, allerdings sei es immer die Angst ihres Mannes Gordon, dass die Leute einfach mal schnell nachsehen wollen, was er unter dem zwölf Meter langen, gefalteten Schottenmuster aus Wolle trägt.
Etwa 30 Leute hatten sich zur Hochzeitsfeier angesagt, die am Sonnabend dann im Garten der Borgsdorfer Familie stattfand.

Unterdessen genießt Heidrun Baumgart-Knox ihr neues Leben in Großbritannien. Die 67-Jährige ist Rentnerin und schreibt gerade an ihren Lebenserinnerungen. Ob sie sie auch veröffentlicht oder nur für die Familie schreibt, weiß sie noch nicht. Ansonsten genießt sie die Nordsee, an der das Paar lebt.
In England engagiert sie sich aber auch ein wenig in der Politik, sie gehört, wie ihr Mann, der Labour-Party an. Bei der Kommunalwahl bekam die jedoch nicht genug Stimmen, aber ihr Mann Gordon ist Gemeindevertreter.
Wenn sie in Deutschland ist, besucht sie nicht nur die Familie, sondern auch ihre alte Wirkungsstätte, das Runge-Gymnasium. Mit ihren Theaterstücken mit den „Darstellendes Spiel“-Kursen und der „Obst“-Gruppe sorgte sie für Furore. Als sie aber 2012 das vom neuen Spielleiter Robert Pfuhl und seinem Team konzipierte Musical sah, „da war ich richtig stolz“, erzählte sie.

Hits: 49

RTZapper

Polizeiruf 110: Der Tod macht Engel aus uns allen

Montag, den 15. Juli 2013
Tags: ,

SO 14.07.2013 | 20.15 Uhr | Das Erste

Wieder mal sind die Kritiker sich nicht einig über den Sonntagskrimi der ARD. “Der Tod macht Engel aus uns allen” hieß der neueste “Polizeiruf 110” aus München am Sonntagabend. Die Kritiken reichen vom Totalverriss bis zum “Krimi des Jahres”.

Leider kann ich da gar nicht so genau mitreden, denn bedauerlicherweise habe ich nur gut die Hälfte des Films verstanden.
Also, nicht weil ich irgendwie doof bin. Sondern akustisch.
Entweder waren die Leute nicht zu verstehen, weil sie einen extremen bayerischen Slang sprachen oder weil sie sich irgendwas ins Hemd genuschelt haben. Oder beides. Dann war’s ganz aus. Zum Glück gibt es Videotext-Untertitel, aber die haben ja eigentlich einen anderen Sinn.
Auch scheinen beim Bayerischen Rundfunk die Mikrofone knapp geworden zu sein, denn in einigen Szenen des Films waren die Straßengeräusche lauter als die Dialoge. Das Ganze wirkte wie billig mit einer Videokamera ohne Extramikro aufgenommen.

Liebe ARD, ein Krimi kann noch so gut sein, wenn er so unterirdisch produziert ist, dann könnt ihr ihn euch trotzdem in die Haare schmieren.

Hits: 41

RTZapper

Trailer: The King’s Speech

Montag, den 15. Juli 2013
Tags: , , ,

SO 14.07.2013 | 19.19 Uhr | Das Erste

In “The King’s Speech” geht um um den stotternden König von England, und an sich ist das Stottern auch im Film nicht so wirklich lustig. Die heiteren Momente sind eher die, wenn der Therapeut dem König mit seltsamen Methoden das Stottern abgewöhnen will.

Bei der ARD hat man aber offenbar Angst, dass am Montag zur besten Sendezeit nicht genug Leute einschalten, wenn es eventuell nur wenig zu lachen gibt.
Also versucht man’s auf Kosten des Stotterers. Im Trailer zu “The King’s Speech”, der am Sonntag mehrmals im Ersten zu sehen war, stottert Colin Firth hilflos das “th”, kommt nicht darüber hinaus. Die Sprecherin im Hintergrund sagt ein wenig süffisant, dass das, was er sagen wolle, sei, dass “The King’s Speech” im Ersten laufe.
Kommt ein wenig seltsam rüber, als ob sich die Zuschauer lustig machen sollen über das Stottern. Hat irgendwie einen faden Beigeschmack.

Hits: 40