Tagesarchiv für 15. Juni 2013

RTelenovela

Plus/Minus: Stadtfest 2013

Samstag, den 15. Juni 2013
Tags: , ,

Es ist wieder Zeit für das Oranienburger Stadtfest. Auf dem Schlossplatz trifft sich Jung und Alt, um mehr oder weniger gemeinsam zu feiern. Und natürlich durften wir da nicht fehlen.

Plus: Das Riesenrad. Unbedingte Empfehlung, die Fahrt kostet 3 Euro – das habe ich schon teurer erlebt. Oranienburg von oben sieht man als Oranienburger ja auch nicht so oft.
Minus. Die Schokobananen. Ich bin ja erklärter Fan von Schokobananen, aber die auf dem Rummel kann ich leider überhaupt nicht empfehlen. Die Dinger kosten zwar nur 2 Euro, sind aber zum Abend hin alt und kaum noch genießbar. Ab in den Müll.
Plus: Die Ampel vor dem Schluss ist abgeschaltet. Als Fußgänger läuft man einfach über die Straße, und wenn man Glück hat, dann passen die Autofahrer auf.
Minus: Oder man hat kein Glück.
Plus: Einen schönen Platz zum Beobachten bietet das L’Oasi-Lokal am Rande des Schlossplatzes.
Minus: Am Ende ist es ziemlich kühl geworden.
Plus: Right Now bietet Coversongs aus allen möglichen Sparten.
Minus: Nicht jeder Song sollte von Coverbands vergewaltigt werden.

Hits: 102

RTZapper

Zürich-West by Night

Samstag, den 15. Juni 2013
Tags: ,

FR 14.06.2013 | 22.45 Uhr | 3sat

Mehr als sieben Stunden live aus einem Züricher Stadtviertel. Einmal live durch die Nacht und das Szeneleben. Das Schweizer Fernsehen macht es mit “Zürich-West by Night” möglich, und 3sat bringt es uns nach Deutschland.

Es wird ja immer wieder beklagt: Es gibt immer seltener gutes, innovatives, überraschendes Fernsehen. Eine spannende Idee ist es, live und eine ganze Nacht aus einer Stadt zu senden und zu sehen, was da eigentlich so passiert. Solche Formate gab es vor 10 oder 15 Jahren öfter, in Deutschland wird so etwas viel zu selten probiert. Seit der Eventdoku “24h Berlin” hat sich da leider wenig getan.

Dass sich die Live-Reportage dann leider als doch nicht so spannend herausstellt, liegt an der recht biederen Umsetzung. Es wird in Clubs geschaltet, aber der Sender SRF hat nicht so wirklich oder viel zu selten den Mut, einfach mal so raus zu gehen, einfach nur spazieren zu gehen, sich treiben zu lassen. Das Unvorhersehbare kommt dann doch ein bisschen zu kurz. Auch fehlen echte Sympathieträger, die durch die Nacht führen.
Dass das Schweizer Fernseher solche Aktionen aber überhaupt macht, ist aller Ehren wert.

Hits: 94