Tagesarchiv für 4. Juni 2013

ORA aktuell

Oranienburger Straße Am Kanal beidseitig befahrbar

Dienstag, den 4. Juni 2013
Tags:

Ab spätestens 11. Juni soll die Straße Am Kanal beidseitig befahrbar und die Einbahnstraßenregelung Vergangenheit sein. Seit Monaten gibt es darum einen Streit, in der Stadtverordnetenversammlung sollte noch diskutiert werden. Der Landkreis schafft nun Fakten, verfügt die Öffnung.

Hits: 91

RTZapper

Klartext-Schöffe und B.Z.-Journalist: mutig oder doof?

Dienstag, den 4. Juni 2013
Tags: ,

MO 03.06.2013 | B.Z.

Alle mutig? Alle doof? Es ist wohl eher Letzteres. Es geht um einen Schöffen und einen Reporter der Berliner Boulevardzeitung B.Z.

Berlin. Im Prozess um den Tod von Jonny K. will sich ein Zeuge an nichts erinnern. Da platzt einem der Schöffen der Kragen: „Sind Sie zu feige oder wollen Sie das Gericht verarschen?“, ruft er.
Ja, könnte man sagen, das ist total mutig, ein toller Mann ist das. Andererseits ist das ziemlich dämlich, denn die Verteidiger der Beschuldigten haben so Gelegenheit, diesen Schöffen jederzeit als befangen abzulehnen. Insofern war es alles andere als clever, so aus der Haut zu fahren.

Aber damit nicht genug. Angeblich hat dieser Schöffe der B.Z. ein Interview gegeben, im Nachhinein bestreitet er das, der B.Z.-Reporter gibt eine eidesstattliche Erklärung ab, dass das Interview stattfand. Der Schöffe motzte laut B.Z. rum, dass die Verteidiger den Prozess kaputtmachen wollen.
Die B.Z. machte am Montag mit der Schlagzeile auf: “Berlins mutigster Schöffe spricht”. Da muss sich der Reporter geirrt haben, denn in Wirklichkeit sprach er mit dem vermutlich doofsten Schöffen – wenn er denn mit ihm gesprochen hat. Dass der B.Z.-Reporter so was mutig findet, spricht ebenfalls nicht gerade für ihn.
Denn das Ende vom Lied: Der Prozess ist geplatzt, Schuld hat der Schöffe, der sich nicht im Griff hatte. Ganz toll gemacht, denn nun wird sich der Prozess noch weiter hinziehen.

Hits: 86

RTelenovela

Unruhige Arbeitszeiten

Dienstag, den 4. Juni 2013
Tags: , ,

Der Journalistenverband fordert: “Die geplanten Umstrukturierungen in den Lokalredaktionen der Märkischen Allgemeinen Zeitung (MAZ) dürfen Arbeitsplätze und Tarifverträge der Journalisten nicht gefährden.”
Anlass für die Pressemitteilung sind die vier neuen Regionalverlage, die im September die bisherigen 13 Lokalredaktionen der MAZ ablösen sollen. Heißt: Die Außenredaktionen werden ausgegliedert und neu organisiert. Wir, in Oranienburg, arbeiten dann zusammen mit den Kollegen in Gransee und Falkensee.

Für uns alle sind das unruhige Zeiten. Wir wissen nicht, was auf uns zukommt. Wie sich die Arbeit verändern wird. Welche Zukunft wir überhaupt haben. Das gilt natürlich auch für mich selbst. Nachdem wir Donnerstag erstmals davon erfahren haben, wurde uns heute in einer Betriebsversammlung Näheres erklärt. Aber Ängste nehmen konnte uns dabei niemand wirklich, auch wenn es diverse beruhigende Worte gegeben hat.
Im Moment können scheinbar wir nicht mehr tun, als abzuwarten und Ruhe zu bewahren.

-> Die Pressemitteilung des DJV Berlin-Brandenburg

Hits: 105

RTZapper

Emmelie de Forest: Only Teardrops

Dienstag, den 4. Juni 2013
Tags: ,

SO 02.06.2013 | 2.32 Uhr (Mo.) | VIVA

So ganz out scheint der Eurovision Song Contest auch in diesem Jahr nicht gewesen zu sein. Die dänische Gewinnerin Emmelie de Forest und ihr Lied “Only Teardrops” wird immerhin sogar bei VIVA gespielt. Erstaunlicherweise schien man sich jedoch noch keine Mühe gemacht zu haben, einen vernünftigen Videoclip für den Siegersong zu produzieren, denn bei VIVA lief in der Nacht zu Montag stattdessen ein Live-Mitschnitt, vermutlich aus dem dänischen Vorentscheid zum ESC.

Auch in den aktuellen Charts ist der ESC gut vertreten, wenn auch nicht auf den höheren Plätzen. Die Dänen haben es aber immerhin auf Platz 5 der Singlecharts geschafft. Der Song aus Norwegen, „I feed you my Love“ von Margaret Becker, liegt auf Platz 24, Cascadas “Glorious” auf Platz 33 und der in Deutschland favorisierte “Geldwäsche” “Kedvesem”-Song schaffte immerhin Platz 39.

Hits: 89