Tagesarchiv für 13. März 2013

RTZapper

phoenix vor Ort: Papstwahl

Mittwoch, den 13. März 2013
Tags: ,

DI 12.03.2013 | 16.00 Uhr | phoenix

Dieser Schornstein auf der sixtinischen Kapelle in Rom. Kommt da nun Rauch raus? Hätte nicht schon längst Rauch rauskommen müssen? Und wenn da Rauch raus kommt: Ist er schwarz? Ist er weiß? Haben wir einen neuen Papst? Oder geht das Konlave weiter?
Fragen über Fragen.

Für die Fernsehleute ist die Dienstag angelaufene Papstwahl sicherlich eine aufregene Angelegenheit. Wenn sie Pech haben, müssen sie tagelang auf Abruf bereitstehen. Jeden Tag finden vier Wahlgänge statt, so lange bis ein Kardinal drei Viertel aller Stimmen für sich gewinnen konnte und somit zum Papst wird. Das kann dauern. Das kann aber auch schnell gehen.
Für die Journalisten heißt das: Immer auf Abruf sein. Denn eines ist klar: Ist der Rauch weiß, dann rollt eine große Maschinerie an. ARD und ZDF werden sicherlich ihre laufenden Programme unterbrechen, Internetseiten und Zeitungen müssen umgeschmissen und neu bestückt werden.
Das kann Dienstag passieren, Mittwoch oder erst in zwei Wochen. Und immer das Warten.

So berichtete phoenix schon am Dienstag stundenlang live aus der Vatikanstadt. Interviews, Berichte und immer wieder der Blick auf den Schornstein und Schwenks über den Petersplatz. Irgendwie schon spannend. Aber für die Leute vor Ort kann man nur auf ein schnelles Ende der Wahl hoffen.

Am Dienstag gegen 19.40 Uhr erst, sehr viel später als angenommen, qualmte schwarzer Rauch aus dem Schornstein. Sehr schwarzer, fast hätte man meinen können, die Kapelle brennt ab.

Hits: 21

ORA aktuell

Unterricht am Runge-Gymnasium: Viele Stunden fallen aus

Mittwoch, den 13. März 2013
Tags: ,

Die Zahl der Stunden, die am Oranienburger Runge-Gymnasium ausfallen, ist besonders hoch. Das berichtet die Märkische Allgemeine am Dienstag.
In der Sekundarstufe I fielen im ersten Schuljahr wöchentlich im Durchschnitt 6,4 Prozent aller Stunden aus – nicht eingerechnet die Stunden, die vertreten oder nur betreut wurden. Bislang lag die Quote nur bei 2 bis 3 Prozent.

Schulleiter Uwe Seidler berichtet von einem hohen Krankheitsstand unter den Lehrern. Das Staatliche Schulamt habe kaum Ersatz schicken können.
Nun müsse der Rahmenplan gekürzt werden – den Schülern würden aber angeblich keine Nachteile bei Prüfungen entstehen.

Hits: 56