RTelenovela

Weihnachtsnostalgie neben der U5-Baustelle

Im Radio wird immer mal wieder für den Nostalgischen Weihnachtsmarkt am Opernpalais in Berlin-Mitte geworben. Wie toll er doch ist, was es da alles gibt, Kunsthandwerk. alten Kram und was weiß ich noch was.
Was die Werbung verschweigt: Der Nostalgische Weihnachtsmarkt im Opernpalais findet diesmal gar nicht wirklich am Opernpalais statt, sondern irgendwo daneben und dahinter. Der Markt musste wegen der Baustelle für die verlängerte U-Bahn-Linie 5 ausweichen.

Und so findet man in diesem Irgendwie-Nostalgie-Weihnachtsmarkt alles, was man sonst dort auch findet – nur eben nicht an gewohntem Platz. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und wird tückisch, wenn er nicht das an seinem Platz findet, wo er es erwartet. Wenn man die Bude mit dem weißen Glühwein erst mal suchen muss (ich rede in diesem Fall nicht von mir!).
So richtiges Flair kommt auf dem Baustellenmarkt jedenfalls nur selten auf. Und leider wird es die U5-Baustelle auch noch ein paar Jahre geben…

2 Kommentare zu “Weihnachtsnostalgie neben der U5-Baustelle”

  1. Felix

    Ich glaube ich bin froh, wenn der mal anders aussieht. Sonst weiß man immer schon genau, wo was ist. :-)

  2. RT

    Uuuuh, da kenne ich aber jemanden (und du auch), die das ganz anders sieht. :-D

Einen Kommentar schreiben: