Tagesarchiv für 11. Dezember 2012

ORA aktuell

Haushalt 2013: Oranienburg muss sparen

Dienstag, den 11. Dezember 2012

Bislang galt Oranienburg als schuldenfrei – das könnte nun ein Ende haben. Im aktuellen Plan für den Haushalt 2013 klafft eine Lücke von 2,8 Millionen Euro.
Das ist die Konsequenz aus dem Rückkauf der Stadtwerke, der Anfang 2012 etwa 25 Millionen Euro kostete. Allerdings machen die Stadtwerke Gewinn, so die Kämmerin Kerstin Kausche.
Baustopps aktueller Baumaßnahmen drohen derzeit nicht.

RTZapper

Die Story im Ersten: Was macht Merkel? Die Kanzlerin in der Eurokrise

Dienstag, den 11. Dezember 2012
Tags: ,

MO 10.12.2012 | 22.50 Uhr | Das Erste

Bundeskanzler. Ein Traumjob?
Es ist vor allem ein stressiger Job, ein Fulltimejob, eine nicht enden wollende Abfolge an Entscheidungen, die man treffen muss, Kompromisse.

Für die ARD-Doku “Was macht Merkel” haben die Autoren Stephan Lamby und Michael Wech Kanzlerin Angela Merkel zwei Jahre lang beobachtet – abseits der täglichen Berichterstattung.
Da ist sie zum Beispiel im Dienstwagen unterwegs, und als sie fast ankommt beim nächsten Termin – die Pressemeute schon in Sichtweite -, da muss sie schnell noch mit Sarkozy und van Rompoy telefonieren und Europa retten. Merkel hatte an dem Tag keine Zeit mehr für den eigentlich geplanten Termin.
Völlig übernächtigt muss sie von Sitzung zu Sitzung, von einer Beratung zur nächsten hetzen, schwerwiegende Entscheidungen treffen – manchmal binnen Minuten. Da spricht sie dann schon mal übernächtigt ins falsche Reportermikro und fällt danach todmüde ins Auto.

Es war keine Doku, die ein Jubellied auf die Bundeskanzlerin anstimmte. Es war eine Doku, die einfach mal zeigte, wie verdammt hart Politik – Weltpolitik – eigentlich sein kann. Hochinteressant.

RTelenovela

Schmidtchen Schleicher im Winterstress

Dienstag, den 11. Dezember 2012
Tags: , ,

Schmidtchen Schleicher ist ein ganz Vorsichtiger. Besonders im Winter, wenn Schnee gefallen ist. Dann lässt es Schmidtchen Schleicher noch viel langsamer angehen. Dann setzt er sich ans Steuer, schaut ängstlich auf die Straße, die weiß vom Schnee, aber gut befahrbar ist, und drückt nur ganz zaghaft aufs Gas. Ganz vorsichtig bewegt sich Schmidtchen dann fort. Vielleicht denkt er auch daran, dass er ja vielleicht doch noch die anderen Reifen aufziehen sollte.

Schmidtchen Schleicher nervt. Sicherlich ist es immer gut, bei Winterwetter vorsichtig zu fahren. Aber man kann es auch übertreiben. Denn solche Schleicher sind meist ebenso eine Gefahr, da er Überholmanöver provoziert.
Auf der Strecke zwischen Oranienburg und Germendorf kam so ein Schleicher nicht über Tempo 50 hinaus, obwohl 100 erlaubt waren und die Strecke recht gut geräumt. Tempo 70 wäre locker drin gewesen. Auf der Brücke über die B96 verlor er endgültig den letzten Rest Schwung – Germendorf erreichten wir mit Tempo 30 und einem kleinen Stau.

Vielleicht sollte Schmidtchen Schleicher lieber mal den Bus nehmen?