Tagesarchiv für 3. Dezember 2012

RTZapper

Adventliche Festmusik aus Dresden

Montag, den 3. Dezember 2012
Tags: , ,

SO 02.12.2012 | 18.00 Uhr | ZDF

Klassik? In der Vorweihnachtszeit fällt den ZDF-Verantwortlichen ein, dass es diese Musikrichtung ja auch noch gibt und zeigt sie im Advent regelmäßig im Vorabendprogramm. Die “Adventliche Festmusik aus Dresden” kommt an den vier Adventssonntagen, und die Musik ist in der Tat sehr festlich. Für den Rest schien aber keine Festlichkeit übriggeblieben zu sein.

Auf einen Moderator hat das ZDF für die Musiksendung nämlich verzichtet, das wäre dann wahrscheinlich zu viel Festlichkeit gewesen, wenn jemand zwischendurch zum Publikum in den Dresden und zu Hause gesprochen hätte. Stattdessen kommentierte ein Sprecher zwischendurch, was gerade gesungen und spielt wurde und was gleich gesungen und gespielt wird. Völlig unmotiviert schien er seinen Text vom Zettel abzulesen, ganz und gar unfestlich, vermutlich mit schlechter Laune in einem ZDF-Kabuff in Mainz später aufgenommen. Als ob der Mann dachte, er spreche für eine Nachrichtensendung Texte auf. Dann lieber ganz weglassen und sich nur auf die Festmusik konzentrieren…

RT liest

Ralf König: Archetyp

Montag, den 3. Dezember 2012
Tags:

Vergesst alles, was ihr über Noah und seine Arche gelernt habt. Das ist alles blanker Unsinn. Der Comiczeichner Ralf König deckt das alles schungslos auf.
In Wirklichkeit nat Noah den Herrgott zur Sintflut überredet, ja, geradezu genötigt. Noah war nämlich der Meinung, dass die Menschheit in Sünde lebt. Homoehe und so. Bäh. Geht gar nicht, findet Noah. Und das mit der Arche, ja, ja, das war schon irgendwie so, aber dass das so viele Tiere sind, die Gott erschaffen hat und unbedingt weitererhalten will, das hätte sich Noah auch nicht erträumen lassen. Dieser Noah war ein ziemlich eingebildeter, egoististischer Fatzke!

Herrlich! Der Comic von Ralf König (”Der bewegte Mann”) ist einfach köstlich. Der Bild- und Wortwitz in seiner Geschichte sind fantastisch, man kann sich das akustisch richtig gut vorstellen, wie Noah und Gott sich zoffen. Liebevoll und modern nimmt König die Bibelgeschichte aufs Korn, ohne sich lächerlich zu machen. Vielmehr stellt er die Fragen zur aktuellen Zeit und spricht bei allem Humor viele wahre Worte aus.

Ralf König: Archetyp
ro ro ro, 140 Seiten
9/10

RTelenovela

Und, wie lange wird es diese Welt noch geben?

Montag, den 3. Dezember 2012
Tags:

Gerade standen wir alle direkt am Brandenburger Tor in Berlin, Minuten davor endete das Versteckspiel mit Paul, das uns durch das halbe Berliner Stadtzentrum führte. Die Siegerehrung war gerade gelaufen, wir standen immer noch in der Gruppe zusammen, als uns ein älterer Herr ansprach. Was wir denn hier machen, wollte er wissen. Wir erklärten es ihm. Er berichtete, dass er früher mal bei einer Autorallye mitgemacht habe, und das sei ja so etwas Ähnliches. Dass wir das alles zu Fuß gemacht haben, das hat ihn gewundert.

Und dann hatte er noch eine Frage: Und, was meint ihr, wie lange wird es diese Welt noch geben?
Dieser Themenwechsel war, nun ja, nicht so wirklich elegant. Angesichts des drohenden Weltuntergangs am 21. Dezember hatten wir ein leichtes Spiel. Wir sagten ihm, in drei Wochen sei Schluss.
Er wollte noch wissen, wer von uns denn glaube, dass die Welt bald untergeht. Plötzlich zückte er aus seiner Jacke einen Zettel hervor. Wollte er uns missionieren? Wollte er unsere Namen aufschreiben?
Eine der Frauen in unserer Gruppe sagte daraufhin: “Nein, danke!” Das muss das Stichwort gewesen sein, denn der Mann ergriff plötzlich und wortlos die Flucht.
Wir vermuten, dass der Mann von der Scientology-Kirche war, und er uns anwerben wollte. Wenn das so ist, dann war das natürlich ein ziemlich plumper Versuch. Entweder war der Mann von den Scientologen mies geschult worden oder er hielt uns wirklich für so dämlich. Aber nicht mit uns!

Wenn euch also in Zukunft Scientolgen anquatschen: einfach laut “Nein, danke!” rufen. Das hilft.