RTZapper

Eröffnung der 26. Medientage München 2012

MI 24.10.2012 | 9.50 Uhr | Bayerisches Fernsehen

Fünf Minuten Bild- und Tonausfall. Das kommt dabei heraus, wenn das Bayerische Fernsehen eine Live-Diskussion über die “bunte Zukunft der Medien” überträgt. das muss wohl zwischen München und München jemand auf der Leitung gestanden haben.

Mehr als drei Stunden lang übertrug der BR die Eröffnung der 26. Medientage in München. Bayerns Horst Seehofer (CSU) schien am Mittwochvormittag sehr gut gelaunt gewesen sein, denn er prophezeite allen Medien eine rosige Zukunft.
Fernsehen werde immer seine Rolle behalten, sagte er in seiner Rede. Es zeichne sich nicht ab, dass sich das ändern würde. Dass sich eventuell immer mehr im Internet abspielt, dass sich die Leute ihren Fernsehkram immer öfter aus den Mediatheken holen oder einfach nur bei Youtube hängenbleiben – das scheint Seehofer in seiner rosaroten Zukunft nicht zu sehen.
Andererseits ist die Fernsehnutzung derzeit tatsächlich noch steigend, aber wer ist das eigentlich, wer sich im Tagesprogramm den Billigramsch im Privatfernsehen ansieht?

Aber Seehofer ist da nicht allein, die Zeitungsbranche glaubt ja auch, dass es die Blätter noch ewig geben wird und jubeln über “nur noch kleine Verluste”…

Hits: 95

Einen Kommentar schreiben: