RTZapper

20 Jahre Intro: Das Konzert

MO 20.08.2012 | 20.15 Uhr | zdf.kultur

Peter Licht möchte nicht im Fernsehen zu sehen sein. Peter Licht tritt aber ab und zu mal im Fernsehen auf, er ist Musiker. Dennoch ist Peter Licht der Künstler, der im Fernsehen zu sehen ist, ohne dass er gesehen werden kann.
Das klingt albern? Seltsam? Beknackt? Ja, das ist es auch.

Am Montagabend zeigte zdf.kultur das Konzert zum 20. Geburtstag der Zeitschrift “Intro”. Zu den Musikern, die gratulierten und dort auftraten, gehörte auch besagter Peter Licht. Mehr als seine Beine, sein Bauch und seine Brust waren jedoch nicht zu sehen. Sein Gesicht blieb verborgen. So zeigten die Kameras während des Auftritts mit mehreren Songs nur halbe Menschen oder unscharfe Einstellungen.

Schon als Peter Licht vor einigen Jahren bei Harald Schmidt, damals noch im Ersten, zu Gast war, durfte ihn keine Kamera komplett filmen. Da saß also ein Mann am Late-Night-Tisch, und der Zuschauer sah nur seine Beine.

Peter Licht will anonym bleiben. Peter Licht will öffentliche Auftritte, ohne öffentlich zu sein. Das ist irgendwie originell. Und irgendwie behämmert. Aber ich muss ja seine CDs auch nicht kaufen.

Hits: 19

Einen Kommentar schreiben: