Tagesarchiv für 18. August 2012

RTelenovela

Neuhof

Samstag, den 18. August 2012
Tags: , ,

Es wird mal wieder Zeit für eine Oberhavel-Expedition. Und wieder mal eine Ortschaft in meinem Heimat-Landkreis kennengelernt, in der ich bisher noch nie war: Neuhof. Der Ort liegt zwischen Neuendorf und Hohenbruch. Neuhof gehört zum Löwenberger Land.

Auf der Internetseite der Gemeinde Löwenberger Land erfährt man nur wenig über Neuhof. Nur, dass die Siedlung im Jahre 1927 gegründet wurde und zu Neuendorf gehört.
Wer von Neuendorf nach Neuhof fährt, ist auf einer schmalen Asphaltpiste unterwegs – durch einen tiefen, dichten Wald. Wahrscheinlich sieht man in Oberhavel nur wenige solche dichten Wälder. Dunkel und durchaus beeindruckend.

Neuhof selbst besteht nur aus wenigen Häusern und zwei Straßen, die allerdings beide den selben Namen tragen. Sogar eine Bushaltestelle hat der Minort – allerdings fährt in den Ferien dort kein Bus lang. Die Post leer den Briefkasten jeden Tag. Wie viel Post da wohl abgeht?
An einem Grundstück hängt ein Korb außen am Gartenzaun. Es liegt allerdings nur ein Stein drin. Vielleicht war das früher mal anders, und die Leute konnten sich kartoffeln mitnehmen oder Erdbeeren oder Tomaten.
Ein Hund hinter dem Zaun wird auf mich aufmerksam. Aber er bellt nicht. Vielleicht ist er es in Neuhof nicht gewöhnt, dass da plötzlich jemand vor dem Grundstück rumsteht.

Nach nicht mal fünf Minuten verlasse ich Neuhof wieder – in Richtung Hohenbruch.
Falls es auf der B96 mal wieder einen Unfall gibt, kann man sich die Strecke von Teschendorf über Neuendorf und Neuhof jedenfalls als Ausweich merken.

Hits: 20

RT im Kino

Was passiert, wenn’s passiert ist

Samstag, den 18. August 2012

Der Titel trifft es eigentlich sehr gut: “Was passiert, wenn’s passiert ist”. Gemeint ist natürlich: Erstens Sex. Zweitens Schwangerschaft. Der Film von Kirk Jones zeigt einige Beispiele, was denn dann so passieren kann. Er ist dabei, im Rahmen seiner Möglichkeiten, erstaunlich tiefsinnig.

Da sind:
Wendy (Elizabeth Banks), die Vorträge hält, wie toll doch Schwangerschaften sind. Als sie selbst schwanger ist, muss sie feststellen: Alles ist anders. Und nicht immer so schön.
Wendys Mann Gary (Ben Falcone), der plötzlich Konkurrenz von seinem Vater Ramsey (Dennis Quaid) bekommt. Dessen Freundin ist auch schwanger – mit Zwillingen.
Jules (Cameron Diaz), die TV-Fitness-Expertin ist, gerade mit Startänzer Evan (Matthew Morrison) eine Tanzshow gewonnen hat und nun ein Kind von ihm bekommt. Beide merken: TV-Stress und Schwangerschaft – das passt nicht.
Holly (Jennifer Lopez), die mit Alex (Rodrigo Santoro), ein Kind adoptieren will – aber sich irgendwie nicht sicher sind.
Und Rosie (Anna Kendrick), die, sagen wir mal, überraschend von Marco (Chace Crawford) schwanger wird – das Kind aber wieder verliert. Das Ende der Beziehung.

Es scheint, dass jede Art des Kinderkriegens in diesem Film vorkommt. Und es sind tatsächlich nicht immer nur die lustigen Begebenheiten, die Kirk Jones zeigt. Freud und Leid liegen dicht beieinander. Gestresste Menschen müssen erst mal runterkommen. Die Naive, die gar keine Probleme hat. Die eigentlich Begeisterte, die nur Probleme hat. Und der Super-Gau, wenn plötzlich alles vorbei ist.
Humor und Drama – das ist die Mischung, die diesen Film sehenswert macht.

8/10

Hits: 52