Tagesarchiv für 31. Juli 2012

RTZapper

Hol mich nach Haus!

Dienstag, den 31. Juli 2012
Tags: ,

SO 29.07.2012 | 23.15 Uhr | einsfestival

Ein Novum nach 27 Jahren: Erstmals fiel die “Lindenstraße” im Ersten komplett aus. Es heißt, wegen der Olympischen Spiele sei kein Sendeplatz frei.
Der Grund dafür ist natürlich ein anderer: Die “Lindenstraße” hat keine Priorität mehr bei der ARD. Dafür sind die Quoten nicht mehr gut genug. Inzwischen schauen nur noch um die 3 Millionen Menschen zu, da ist es einfach kein Muss mehr, die Serie wöchentlich zu zeigen.
In früheren Jahren war das noch anders, da wich man auch schon mal auf den Sonnabend aus und zeigte die Serie einfach einen Tag früher.

Auf dem Wiederholungssendeplatz auf einsfestival lief stattdessen die Doku “Hol mich nach Haus!” Fans der “Lindenstraße” konnten ihre Stars zu sich nach Hause holen und mit ihnen Aktionen veranstalten.
Das war zwar todlangweilig, aber es füllte 30 Programmminuten auf einsfestival. Sybille Waury und Gunnar Solka (Tanja Schildknecht und “Lotti”) wateten in einem Dorfteich herum, um ihn zu säubern. Joachim Luger (Hans Beimer) fuhr Motorrad.
Selbst für Hardcorefans war das kaum zu ertragen.

Am 12. August das gleiche Spiel noch mal: Erneut wird dann die “Lindenstraße” ausfallen, und mit einer weiteren Langweilerdoku auf einsfestival ist dann diesmal auch nicht zu rechnen.

Hits: 5106

RTelenovela

Radtour (18): Auf der Stelle bergauf

Dienstag, den 31. Juli 2012
Tags: ,

(17) -> 29.5.2012

Die Strecke ist diesmal ein bisschen eintönig. Man tritt und tritt, und trotzdem kommt man nicht vom Fleck. Und dennoch: Es wird immer anstregender, immer schweißtreibender.

Das Fahrrad ist kein richtiges Fahrrad. Es ist stationär und steht bei meinem Kardiologen in Oranienburg. Ich trete für das Belastungs-EKG. Während ich schindere, werden bei mir verschiedene Messungen durchgeführt. Herzschlag. Blutdruck. Und so weiter.

Dabei klang alles so harmlos. Setzen Sie sich mal da rauf, sagte die Schwester. Ich solle mal treten. Ich solle immer weitertreten, bis es nicht mehr geht. Und auch, wenn es immer schwer wird.
Es gehe immer bergauf, sagte die Schwester noch. Und umso langsamer ich trete, desto schwerer werde es.

So ging’s also los. Ich trat voll in die Pedale. Am Arm wurde das erste Mal der Blutdruck gemessen.
Die Radtour war bis zu dem Zeitpunkt noch relativ simpel.
Die nächste Messung. Und später noch eine.
Und so langsam werden die Beine schwer, die Fahrt wird immer langsamer – und vor allem schwer.
Noch eine Messung.
Die Beine werden schwer. Der Schweiß fließt den Rücken runter.
Ich solle nach mal Gas geben, sagt die Schwester. Ich gebe tatsächlich noch mal Gas, aber ich bin am Limit.
Schon wieder eine Messung.
Und dann ist Schluss. Ich kann aufhören. Ich bin keinen Zentimeter vorangekommen.
Das nächste Mal geht’s dann doch lieber wieder auf eine richtige Radtour.

Hits: 5142

RTZapper

Olympia live: Tennis / Rad

Dienstag, den 31. Juli 2012
Tags: , , , , ,

SO 29.07.2012 | 14.30 Uhr | Das Erste

In London bahnte sich am Sonntagnachmittag eine Sensation an: Julia Görges traf beim olympischen Tennisturnier auf dem Centre Court in Wimbledon auf die Weltranglisten-Zweite Agnieszka Radwanska aus Polen – und sorgte für Spannung: Die Deutsche gewann überraschend den ersten Satz, die Polin den zweiten. Die ARD war live dabei – bis zum Ende des zweiten Satzes. Dann ging es weiter mit einem eher unspannenden Radrennen, das erst zwei Stunden später zu Ende sein würde.

Tatsächlich gewann Julia Görges das Tennismtach und warf die Favoritin (und Fahnenträgerin) aus Polen raus. Live zu sehen war das im Ersten jedoch nicht. im Ersten lief weiterhin ein Radrennen, das zu diesem Zeitpunkt völlig unspektakulär war. Der noch ausstehende Satz wurde später als Aufzeichnung nachgereicht.

Die Kritik an der Olympia-Übertragung von ARD und ZDF wächst. Im Gegensatz zu den Jahren davor, verzichten die Sender auf zusätzliche Übertragungen auf den Digitalkanälen. Stattdessen schoben die Sender das Zusatzangebot ins Internet ab – was nichts anderes ist als mieser Service. Wer will sich Olympia schon auf einem PC-Bildschirm anstatt auf dem Fernsehmonitor ansehen? Glücklicherweise gibt es wenigstens Eurosport, wo öfter Alternativen zu sehen sind.
Auch wissen Zufallszapper nie, ob ARD und ZDF live berichten oder eine Konserve zeigen. Auf eine “live”-Einblendung verzichten beide Sender. Eurosport macht das besser.

Dass Belanglosigkeiten oft wichtiger sind als der Sport, passt auch einigen Zusehern nicht. Da wird über die Royals getratscht, anstatt Live-Sport zu zeigen. Da muss erst ein Moderator ansagen, dass jetzt zu Sportart X geschaltet wird, anstatt einfach fix rüberzugeben.
Ein bisschen mehr Flexibilität wäre schön.

Hits: 5092