Tagesarchiv für 4. Juni 2012

RTelenovela

Vor 20 Jahren (87): Fernseheule

Montag, den 4. Juni 2012
Tags: , , ,

(86) -> 31.5.2012

Donnerstag, 4. Juni 1992.
Irgendwie war das immer lästig: Wenn ich mal fernsehen wollte, musste ich immer mein Zimmer verlassen.
Fernsehen war immer eine Familienangelegenheit. Jeden Abend fanden wir uns im Wohnzimmer ein, damit wir sehen konnten, was ich wollte. Und setzte ich meinen Willen mal nicht durch, dann zog ich zu meiner Oma um, denn dort stand ein zweiter Fernseher. Dann musste also meine Oma sehen, was ich sehen wollte. Gern auch mal bis in den späten Abend hinein, wenn meine Oma längst schlafen gegangen war. Als Kind gab es da schon mal einen Anschiss, wenn meine Eltern mitbekommen haben, dass ich noch gar nicht im Bett lag.

Am 4. Juni 1992 bekam ich endlich meinen eigenen kleinen Fernseher auf mein Zimmer. Endlich konnte ich gucken, was ich wollte. Den Videorecorder, der das alles noch besser machte, bekam ich zwar erst ein halbes Jahr später, zu Weihnachten, aber das war auch schon mal ein Fortschritt.
Einen Tag später kauften sich auch meine Eltern einen neuen Fernseher. Das alte Ostteil hat immer mehr als 15 Jahre gehalten, aber inzwischen hatten wir schlicht mehr Sender als Knöpfe am Fernseher, da musste einfach mal eine Modernisierung her. Für mich die Sensation: Ab jetzt hatten wir Videotext, und den fand ich damals richtig spannend!

Hits: 99

RTZapper

Ein Fest für die Queen – Die große Schiffsparade zum 60. Thronjubiläum

Montag, den 4. Juni 2012
Tags: ,

SO 03.06.2012 | 15.00 Uhr | Das Erste

Es ist Juni, und draußen sind gerade mal 10 Grad. Dazu Regen. Da möchte man lieber nicht vor die Haustür und sitzt sich lieber ein spannendes Sonntagnachmittagsprogramm an. Das Erste hatte ein ganz besonders spannendes Programm zu bieten: Schiffe. Gaaaanz viele Schiffe. Und auf einem stand die Queen und lächelte.

Mehr als dreieinhalb Stunden lang sahen die ARD-Zuschauer “Ein Fest für die Queen – Die große Schiffsparade zum 60. Thronjubiläum”. Die Themse in London war voll mit Schiffen. Auf ein paar davon waren Ruderer. Andere waren schön geschmückt. Und auf dem Schiff der Schiffe stand Queen Elizabeth II. – immer beobachtet von Rolf Seelmann-Eggebert, der sich dafür wieder extra ein Teil seines Haupthaars schwarz gefärbt hat.
Die Queen winkt! Wahnsinn! Und mal winkt sie mit der linken, mal mit der echten Hand. Toll!
Die Queen lächelt! Unglaublich! Die Queen ist ja heute mal total gut drauf.
Die Queen friert! Skandal! Kann ihr nicht mal jemand ein Heißgetränk vorbeibringen?
Die Queen steht! Und sie hält sich gar nicht fest! Dabei ist doch das Geländer des Schiffes direkt vor ihr! Wahnsinn!

Den kompletten Nachmittag lang zeigte das Erste auf einem Fluss umherfahrende Schiffe und eine Königin, die ein paar Regungen von sich gab.
Wenigstens war das Wetter in London genauso beschissen wie hierzulande.

Hits: 78