RTZapper

Saartext

SO 22.04.2012 | 2.05 Uhr (Mo.) | SR Fernsehen

Die gute, alte Sendepause. Es gibt sie noch, und zwar beim SR Fernsehen.
Jede Nacht wird im Dritten Programm des Saarlandes ein Fernsehprogramm ausgestrahlt, das schon längst ausgestorben schien: Videotext für alle.

In den 80ern fingen ARD und ZDF damit an, für den damals neuen Videotext zu werben, indem zu Beginn und zum Ende der Sendepause am Nachmittag 20 Minuten lang Videotexttafeln gezeigt wurden. Später zeigte auch das damalige N3 in den damals noch langen Sendepausen “Nordtext für alle”, und Sat.1 überbrückte mit dem “SAT1-Text für alle” die Nachtlücke bis zum Frühstücksfernsehen.

Wer heute zwischen 2 und 3 Uhr das SR Fernsehen einschaltet, erlebt ein Déjà-vu: Videotext für alle – in diesem Fall der “Saartext”. Zu sehen sind bildschirmfüllend und in 16:9 um die 30 Videotexttafeln mit Nachrichten, Sport und mehr.
Dass das extrem schwer zu lesen ist, scheint beim SR niemanden zu interessieren, und dass das potthässlich aussieht, wenn solche Tafeln das komplette Breitbild ausfüllen, ebenfalls. Es ist jedenfalls nur schwer zu lesen, was da steht, teilweise ragen Zeichen und Zeilen sogar aus dem Bild raus.
Im Hintergrund läuft das Programm von SR3 Saarlandwelle mit herzigen Schlagern in der “ARD-Hitnacht”. Alles wie früher – zumal in diesem Augenblick die Titelmusik aus “Ein Colt für alle Fälle” zu hören ist.

Auch 3sat zeigt als nächtlichen Programmfüller kurz vor Beginn des neuen Programmtages Videotexttafeln, jedoch sind sie fürs Fernsehen moderner aufbereitet und sind nicht mal in den Programmübersichten gelistet.
Beim Saarländischen Rundfunk ticken die Uhren aber wohl ein bisschen langsamer, und für die paar Zuschauer in dem kleinen Bundesland lohnen sich größere Aufwände ja sowieso nicht.

-> Foto

Hits: 17

Einen Kommentar schreiben: