Tagesarchiv für 8. April 2012

RTZapper

Schlau wie die Tagesschau

Sonntag, den 8. April 2012
Tags:

SA 07.04.2012 | 20.15 Uhr | Das Erste

Das hätte sich Jens Riewa wohl auch nie träumen lassen. Der Tagesschau-Sprecher hängt an einem Haken und muss sich von seinen Kollegen Tom Buhrow und Susanne Stichler an einem Seil hochziehen lassen. So kann Riewa ein Schildchen an der Stelle befestigen, wo er das richtige “Wort des Jahres” vermutet.
Bei der ARD wird man sich gedacht haben: Warum ordentlich machen, wenn es auch auf die bekloppte Weise geht?

Weil die “Tagesschau” zu Weihnachten 60 Jahre alt wird, fand die Feier dazu schon zu Ostern statt. Ist nicht logisch, hat sich aber wahrscheinlich auch niemand nähere Gedanken dazu gemacht. “Schlau wie die Tagesschau” hieß die zweiteilige Show, die am Donnerstag und Sonnabend zur besten Sendezeit im Ersten lief.
Man hat sich allerdings nicht viel Mühe gegeben, die “Tagesschau” ordentlich zu würdigen. Stattdessen holte man zum gefühlten 177. Mal ein Quizkonzept aus der Schublade, das Frank Plasberg sowieso schon jedes Jahr vor Silvester moderiert. Die Tagesschaushow war nur eine leicht abgewandelte Variante von “20xx – Das Quiz”.

Ein Spiel, in welchem Jahr bestimmte “Wörter des Jahres” gekürt wurden, ist da eigentlich ganz interessant, warum man das allerdings so unsinnig umsetzen muss, dass sich Jens Riewa und sein Gegenspieler Günther Jauch an einem Seil hängend lächerlich machen müssen, ist völlig unklar.
Mit dem Titel “Schlau wie die Tagesschau” hatte die Sendung sowieso nichts am Hut. Irgendwelche Spaßfragen haben mit Schlauheit ebenso wenig zu tun wie Eisstockschießen, um Olympiaringe aufsteigen zu lassen.
Klar muss eine fast dreistündige Show ein paar Unterhaltungselemente haben, ein bisschen mehr Substanz wäre trotzdem schön gewesen.

PS: Glückwünsche für die “Tagesschau” gibt’s von mir erst Weihnachten. Vorher bringt’s Unglück. Das weiß man doch!

Hits: 29

RTZapper

Johann Sebastian Bach: Matthäus-Passion BWV 244

Sonntag, den 8. April 2012
Tags: , , ,

FR 06.04.2012 | 0.00 Uhr (Sa.) | MDR-Fernsehen

Okay, es war Karfreitag. Und, okay, das Konzert fand in einer Kirche statt. Dennoch: Diese Szene war sehr seltsam.
Am Karfreitagabend gaben die Thomaner in der Leipziger Thomaskirche ein Konzert. Das MDR-Fernsehen übertrug die Aufführung von Johann Sebastian Bachs “Matthäus-Passion BWV 244”. Als nach fast drei Stunden der letzte Ton erklang, war einfach Schluss. Thomaskantor Georg Christoph Biller nickte seinen Akteuren noch einmal zu, das Publikum erhob sich von den Plätzen. Kein Applaus, nichts.
Das liegt ganz sicher daran, dass der Karfreitag in der Kirche ein Gedenktag ist, und man deshalb nicht applaudiert. Es mutete trotzdem beremdlich an, dass die Künstler keine Wertschätzung bekamen, für das, was sie in drei Stunden geleistet haben. Aber sie werden es aus den genannten Gründen nicht anders erwartet haben.

Schade ist, dass das MDR-Fernsehen dieses wunderbare Konzert erst nach Mitternacht ausstrahlte. Natürlich, Klassik ist nicht massenkompatibel, aber am Karfreitag, und dann noch Ehren des 800. Jubiläums des Thomanerchores (gerade lief die Doku über “Die Thomaner” im Kino), hätte der MDR ausnahmsweise mal einen Primetime-Sendeplatz springen lassen können – oder wenigstens einen nach 22 Uhr. Immerhin war es nach MDR-Angaben “ein Höhepunkt des MDR-Programms zu Ostern”. Aber, lieber MDR, sendet man Höhepunkte im Nachtprogramm?

Hits: 29

RTelenovela

Teurer Spargelspaß

Sonntag, den 8. April 2012
Tags: , ,

Im Rewe-Supermarkt in Oranienburg habe ich heute sehr gelacht: Der Spargel kostet dort fast 15 Euro pro Kilo. Dann habe ich aber gemerkt: Die meinen das ernst. Ich glaub, es hackt!
Spargel ist zwar durchaus ein nicht sehr preiswertes Gemüse, aber 15 Euro? Das ist dann schon ein sehr teurer Spaß. Und dann ist auch noch völlig unklar, aus welcher deutschen Region er denn stammt.

Die Spargelsaison hat in diesem Jahr mal wieder besonders früh begonnen. Rund um Kremmen werden die Stangen schon die ganze Woche über verkauft, und heute gab es dementsprechend zum Mittagessen Spargel aus Kremmen – gekauft direkt auf dem Spargelhof. War dann auch gleich ein bisschen billiger. Um 6 Euro billiger, um genau zu sein.

Hits: 18

RTZapper

cook cook – Mircos Kochstudio

Sonntag, den 8. April 2012
Tags:

FR 06.04.2012 | 17.15 Uhr | RTL II

Lieber Mirco Nontschew!
Ich habe am Karfreitagnachmittag Ihre neue Kochshow gesehen. Danke, mir geht es den Umständen entsprechend gut. Ich habe mich langsam von der Übelkeit und dem Brechreiz erholt, der mich ereilt hat.
Ich kann es verstehen, dass man auch in Ihrem Beruf manchmal Dinge machen muss, die, wenn man es mal genau betrachtet, Müll sind. Aber auch mit Müll kann man ein paar Euro verdienen. Das sei Ihnen gegönnt. Aber musste es wirklich so ein langweiliger Unsinn sein?

“cook cook” heißt die Kochshow, die Sie am Karfreitagnachmittag das erste Mal bei RTL II präsentierten. Gemeinsam mit zwei Kandidaten kochen Sie da irgendwas. Aber darum geht’s gar nicht, denn die Kocherei ist nur ein Gewusel mit Genuschel. Dazu machen Sie ständig doofe Gags, witzeln dümmlich herum und spielen auch noch den Kochexperten, der im Studio rumsitzt und irgendwelchen Stuss labert.
Und weil das nicht lustig ist, kommen die Lacher auch nur vom Band. Wie es scheint, war sowieso kein Publikum im Studio anwesend – es wäre wahrscheinlich auch vor Langeweile gestorben – oder vor Entsetzen über den Schwachsinn, den Sie da verzapft haben.

Lieber Herr Nontschew, es tut mir wirklich in der Seele weh, Sie in dieser unterirdischen Produktion sehen zu müssen. Und deshalb bleibt es auch beim einmaligen Ansehen Ihrer Show. Bei den desaströsen Quoten wird es “cook cook” wohl auch nicht lange geben. Und das völlig zurecht. Ich denke, Sie können das besser. Ich hoffe es zumindest.

Österliche Grüße,
Ihr RT Zapper

Hits: 1191