Tagesarchiv für 1. April 2012

RTZapper

Tischtennis-Team-WM 2012 – Finale: Deutschland – China

Sonntag, den 1. April 2012
Tags: , , ,

SO 01.04.2012 | 13.00 Uhr | einsfestival

Bei der ARD findet man Tischtennis irgendwie doof. Anders ist es nicht zu erklären, dass die Tischtennis-Team-WM 2012 im eigenen Land nur im Spartensender stattfindet.
Im Finale am Sonntag in Dortmund traten Deutschland und China gegeneinander an. Experten sagen, es habe sich um ein Traumfinale gehandelt.

Im Ersten war für dieses Traumfinale leider kein Platz. Stattdessen mussten ganz dringend und unabänderbar die Schnulzen “Eine halbe Ewigkeit” und “Für immer Venedig” wiederholt werden. Das Tischtennis-Finale lief stattdessen – wie auch die Spieltage davor – im Spartenkanal einsfestival.
Von Seiten der ARD ist das ein ganz eindeutiges Statement: Tischtennis will niemand sehen, so lautet es wohl. Tatsächlich ist diese Sportart nicht der große Quotenbringer. Dass ein Finale mit deutscher Beteiligung aber vielleicht doch noch ein paar Leute mehr gesehen hätten, schien jedoch keine Rolle in der Programmplanung gespielt zu haben. Bei einsfestival werden wohl nur ein paar Hanseln dabei gewesen sein. Traurig.

Hits: 16

ORA aktuell

Verkehr: Lehnitzstraße bis Mai gesperrt

Sonntag, den 1. April 2012
Tags:

Die Lehnitzstraße in Oranienburg bleibt noch bis Mitte Mai gesperrt. betroffen ist der Abschnitt zwischen der Saarlandstraße und der Brücke über den Oder-Havel-Kanal.

In dem Abschnitt wird die Straße nach Bomben abgesucht. Gleichzeitig wird die ehemalige Eisenbahnbrücke in diesem Bereich abgerissen. Da die Widerlager auch verschwinden, ist dann Platz für ordentliche Radwege.

Hits: 14

RTZapper

Das große ProSieben-Promiboxen

Sonntag, den 1. April 2012
Tags: ,

SA 31.03.2012 | 20.15 Uhr | ProSieben

Der Schwanz war aber ganz schön schlaff, äh, schlapp. Also, der Nico. Nico Schwanz. Der war ganz schön schlapp. Beim Promiboxen von ProSieben nämlich. Da verlor das Ex-Model sehr eindeutig gegen den “taffen” Daniel Arminati.

Gut sechs Jahre lang blieben war von einer Promiboxshow verschont. Zuletzt versuchte sich 9Live im Jahr 2006 am “Rummelboxen”. Jürgen Milski ließ sich (und das war schon ein bisschen lustig) von René Weller verprügeln. RTL hetzte letztmals 2003 D-Promis aufeinander.
Nun also ProSieben mit dem großen Promibo… – obwohl: Mit Boxen hatte diese Show nur wenig zu tun.

Micaela Schäfer hopste ein bisschen um Indira Weis herum, die mit ihrer Faust ausholte, als sei sie eine Mischung aus Bud Spencer und Popeye.
Lars Riedel – einst ein gefeierter Leichtathlet – lässt sich von Evil Jared Hasselhoff einen gehörigen Gong auf den Hinterkopf verpassen.
Martin Kesici – der ja von dieser Art Promishows die Schnauze voll hatte – ist auch mal wieder am Start und stieg mit Jay Khan in den Ring. Wahrscheinlich schreibt Kesici danach wieder ein Buch, in dem es um die schlimmen Sitten bei derartigen Fernsehshows geht. Da freuen wir uns schon drauf.

Die Stimmung in der Düsseldorfer Arena war so lala, Möchtergern-Promis wie die unsäglichen Geissens durften ihre Fresse ebenso in die ProSieben-Kamera halten wie der arme Felix Sturm, der bei diesem Prügel-Rummel-Event Reklame für seinen richtigen Boxkampf nächste Woche machen musste.
Die aktuellen Freundinnen der E-Promi-Kämpfer zeigten unterdessen ihre tittenzeigefreundigen Kleider in die Kamera und freuten sich, dass sie endlich auch mal ins Fernsehen durften.
Das ist doch mal Sonnabendabend-Unterhaltung mit … ähm … Niveau. Irgendwo im Keller. Also, 3. UG. Mindestens.

Hits: 32

RTelenovela

Ein paar Flyer für den gesunden Rücken

Sonntag, den 1. April 2012
Tags: ,

Sport. Ist nicht so das Ding der Leute in Oberhavel. Deshalb muss man sie offenbar ein wenig dazu motivieren.
So denkt man jedenfalls beim “Netzwerk für Gesundheit Oberhavel”, zu dem Krankenkassen, Physiotherapeuten und ein Fitnessstudio gehören. Dort gibt es das neue Projekt “Starker Rücken”, bei dem bis zu 60 Leute mitmachen können. Die bekommen zehn Wochen lang ein spezielles Trainingsprogramm, um ihren Rücken auf Vordermann zu bringen.

Aber, wie gesagt: Die Leute werden wohl schwer dazu zu bewegen sein. Warum sonst verteilt das Netzwerk sage und schreibe 40.000 Flyer, um die gerade mal 60 Plätze zu besetzen? Das sind 666 Flyer pro vorgesehenem Platz.
Erstaunlich, wie viel Geld da im Umlauf ist. Aber die Gesundheitsbranche scheint ja zu boomen.
Aber 40.000?? Wahnsinn.

Hits: 10

ORA aktuell

Bomben: Bahngelände wird bis 2015 abgesucht

Sonntag, den 1. April 2012

Das Bahngelände in Oranienburg und weiter bis Lehnitz soll bis 2015 frei von Munitionsresten sein. Wie die Deutsche Bahn mitteilt, sei die Erprobung neuer Verfahren und Technologien der Kampfmittelerkundung abgeschlossen.

In Oranienburg kommt es zur Bombensucht nicht nur zur Bohrlochsondierung, auch das Georadar soll eingesetzt werden. Damit ist es möglich, auch Gebäude und Gleisanlagen zu untersuchen.
Die Suche beginnt im September 2012.

Hits: 12