Tagesarchiv für 10. März 2012

RTZapper

Tagesschau: Es menschelt

Samstag, den 10. März 2012
Tags:

DO 08.03.2012 | 20.00 Uhr | Das Erste

Wenn sich Rituale ändern, dann fällt das auf.
Jahrzehntelang begrüßten die Sprecher der ARD-“Tagesschau” um 20 Uhr die Zuschauer mit den Worten “Guten Abend, meine Damen und Herren!” Und weil sie ja “nur” Sprecher sind, durften sie sich am Ende nicht verabschieden, sondern es hieß nur: “Die Tagesschau meldet sich wieder um…”.

Seit Anfang der Woche ist das anders. Nun sagen Jan Hofer und Co.: “Guten Abend, meine Damen und Herren, ich begrüße Sie zur Tagesschau.” Das ist zwar ganz nett, aber völlig überflüssig. Denn schließlich wird die Sendung eröffnet mit dem Satz: “Hier ist das Erste Deutsche Fernsehen mit der Tagesschau.” Der Zuschauer weiß also schon, welche Sendung er sieht.
Am Ende heißt es nun “Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend.” Das ist nett. Aber wenn jeder Sprecher das jeden Tag genauso sagt, dann ist es leider doch nur eine Floskel.
Warum müssen diese Sätze bei der “Tagesschau” immer ritualisiert sein? Warum kann der Sprecher nicht einfach “Guten Abend” sagen und sich auf unterschiedliche Weise verabschieden?
Die Nachrichtensendung soll mehr menscheln. Das ist nicht gelungen, denn das Ganze wirkt eher verkrampft.

Hits: 52