Tagesarchiv für 21. November 2011

RTZapper

Die schöne Woche: Die radioeins-Tonspur

Montag, den 21. November 2011
Tags:

FR 18.11.2011 | 13.20 Uhr | radioeins

Nach der Programmreform bei der rbb-Welle radioeins hieß es Abschied nehmen von liebgewonnenen Rubriken. “Das Geräusch der Woche” wich der “radioeins-Tonspur”. Doch die ist kein Ersatz.

Am Freitagmittag spielte radioeins seine Tonspur in der “schönen Woche” ab; Gesprächsfetzen, Musik und Monologe. Die Frage: Welches Wort wird gesucht. Und meine Antwort: hää? Was wollen die Radioheinis eigentlich von mir? Auch irgendwelchen Ausschnitten von Internet-Videoportalen soll man ein Wort erraten. Ich bin ziemlich ratlos, als ich es das erste Mal höre.

Erst das Internet und die dortige radioeins-Seite bringt neue Erkenntnisse. In die Suchmaschinen wird ein Begriff eingegeben, die Ergebnisse werden wohl zusammengeschnitten.
Ahja.
Das Geräusch der Woche fand ich irgendwie kreativer.

Hits: 19

RT im Kino

Cars 2

Montag, den 21. November 2011

Teil 1 -> 29.11.2009

Das Pixar-Studio, das zum Disney-Konzern gehört, ist bekannt für seine wunderbaren, oft warmherzigen Animationsfilme. “Cars” gehört zu den wenigen, bei dem der Charme ein bisschen verloren gegangen ist. Dennoch gibt es nun einen zweiten Teil, schließlich ist der Autorennfilm trotzdem gut beim Publikum angekommen – insbesondere das Merchandising soll bei “Cars” extrem gut funktioniert haben. Da musste Teil 2 einfach her.

Lightning McQueen (Stimme: Manou Lubowski) kehrt in seine Heimat, nach Radiator Springs zurück, nachdem er zum vierten mal den Piston-Cup gewonnen hat. Doch seine Ferien werden kürzer als geplant: Im Fernsehen erzählt der Ex-Ölmulti Miles Axelrod über seinen Umbau in ein Elektrofahrzeug. Gleichzeitig fordert er McQueen zum Duell auf – im ersten „World Grand Prix“. Der rote Flitzer McQueen will erst nicht, doch sein Gegner provoziert ihn so lange, bis er doch zusagt. Was er nicht weiß: Auf das Rennen soll ein Anschlag verübt werden.

“Cars 2” hat dann seine besten Augenblicke, wenn es um die zwischenmenschlichen … ähm, zwischenautolichen (kann man das sagen?) Beziehungen geht. Wenn die Freundschaften thematisiert werden, wenn es ruhiger und persönlicher wird. Allerdings hat auch das im ersten Teil besser funktioniert. Während der Autorennen wirkt der Film jedoch wie ein Computerspiel, das man nicht beeinflussen kann – allerdings gab es in Teil 1 mehr solcher Rennen.

Kinder haben an den sprechenden Autos sicherlich mehr Spaß, an Meisterwerke wie “Oben” oder “Ratatouille” reicht “Cars 2” bei weitem nicht heran.

5/10

Hits: 20

RTelenovela

Vor 20 Jahren (74): Abschied von Henne

Montag, den 21. November 2011
Tags: , , , ,

(73) -> 23.10.2011

Mittwoch, 20. November 1991.
Am Buß- und Bettag 1991 ist Helga Hahnemann gestorben. Die Entertainerin wurde gerade mal 54 Jahre alt – Lungenkrebs.
Ich selbst habe diese Nachricht erst am Freitag danach erfahren. Es war die große Schlagzeile auf der BZ: “Helga Hahnemann. Sie ist tot.” stand da in großen Lettern. Damals las ich meiner Oma jeden Tag aus der Zeitung vor, und es war eine traurige Lesestunde.

Ich war ehrlich und tief erschüttert. Helga Hahnemann gehörte zu meinen großen Idolen damals. Meine Liebe zu ihr habe ich in der Bibliothek entdeckt. Damals habe ich mir die Kassette “Jetzt kommt die Süße” ausgeliehen, auf der Hits wie “Een kleenet Menschenkind” und “Berlin”. Aber auch Songs wie der “U-Bahn-Beat” oder nachdenkliche Lieder wie “Keiner bringt dir Frühstück ans Bett” habe ich immer gemocht.

1991 war die Wende gerade mal zwei Jahre her. Helga Hahnemann, die “Henne” ist gerade erst im gesamtdeustchen Fernsehen angekommen, trat in den großen Shows auf, wirkte in Sketchen mit, spielte und sang.
Und dann war alles aus.

Helga Hahnemann riss damals eine tiefe Lücke in die Humorszene, gerade im Osten Deutschlands. Sie brachte Missstände humorvoll auf den Punkt, zu DDR-Zeiten natürlich noch eher zwischen den Zeilen.
Henne ist viel zu früh gegangen.

Hits: 29