Tagesarchiv für 4. November 2011

RTelenovela

Asiatische Matschepampe

Freitag, den 4. November 2011
Tags: , , ,

Neulich in einem Reklamespot: Ein Mann und eine Frau sitzen bei McDonald’s. Beide haben einen Burger in der Hand. Sie fragt: “Weißt du eigentlich, dass jeder zweite Mensch in Asien lebt?” Er: “Ja. Muss am Essen liegen.”

Ja, da könnte er recht haben. Allerdings hat die “Einfach Asien”-Aktion von McDonald’s nicht viel damit zu tun.
Normalerweise hat der Bulettenbrater immer ein ganz gutes Händchen, was seine Sonderburger angeht. Aber der Thai-Curry-Chicken beispielsweise ist ein Griff ins Klo. Zum Hähnchenfleisch gibt es einen Salatmix aus Romana, Chinakohl und Karotten sowie gegrillte Paprika und Thai-Curry-Soße. Man könnte auch sagen: Matschepampe. Zumindest als ich das Teil neulich in Sachsenhausen gekauft habe. Die Paprika ist der pure Matsch, der Rest suppt sich drumherum. Das Ganze schmeckt überhaupt gar nicht.
Und nicht nur mir: Der Blick in die Tablettablage dürfte für die Angestellten – falls sie darauf überhaupt achten – ernüchternd gewesen sein. Drei oder vier Thai-Curry-Chicken lagen noch halb aufgegessen auf den Tabletts. Ein Bild des Jammers.

Dazu gibt es Pommes mit speziellem Pulver. Allerdings muss man die Pommes selbst in eine Tüte schütten und dazu das Pulver. Dann schütteln. Was für ein Spaß. Und an manchen der Pommesstangen ist dann auch Pulver.
Die Shrimps sind zwar lecker, aber leider auch unverschämt teuer.
Dem Wasabi-Beef werde ich wohl noch eine Chance geben. Aber die Hoffnung ist nicht allzu groß, dass das was wird.

Asien-Wochen bei McDonald’s? Lieber nicht.

Hits: 18

RTZapper

Die nervigsten Deutschen 2011

Freitag, den 4. November 2011
Tags:

DO 03.11.2011 | 20.15 Uhr | ProSieben

ProSieben hat die gepflegte Gesprächsrunde für sich entdeckt. Simon Gosejohann, Carolin Kebekus, Sido und Micky Beisenherz sitzen auf einer Bühne und sprechen über die nervigsten Deutschen 2011. Das Seltsame ist: Sie sprechen gar nicht über sich. Dabei qualifizieren sich mindestens zwei Teilnehmer dieser Runde für diesen Titel: Carolin Kebekus als unlustigste Komikerin und Micky Beisenherz, weil ihm irgendjemand gesagt hat, er könne eine Sendung moderieren, und er das auch geglaubt hat.

ProSieben hat also keineswegs die gepflegte Gseprächsrunde für sich entdeckt. Vielmehr lästern B- und C-Promis (und ein No-Name) über andere A- bis E-Promis. Oder sagen sie nur die Sätze auf, die man ihnen vorher eingetrichtert hat? Vier Labertaschen, öde Gags, eingespielte Lacher und ein offensichtlich gelangweiltes Publikum. “Die nervigsten Deutschen 2011” gehört mal wieder zu den nervigsten Sendungen des Jahres.

Da tauchen in den Top 10 nach Daniela Katzenberger auf Platz 1 auch Papst Benedikt und Angela Merkel auf – gewählt vom ProSieben-Publikum. da fragt man sich schon: Wer ist eigentlich blöder, die Leute, die da mitgewählt oder die, die diese Leute vorgeschlagen haben.

Hits: 21

RT im Kino

Zwei an einem Tag

Freitag, den 4. November 2011

Der 15. Juli. Es ist der Schicksalstag für Emma (Anne Hathaway) und Dexter (Jim Sturgess). An diesem Tag landeten sie nachts im Bett von Emma, ohne dass etwas zwischen ihnen passiert ist. An dem Tag gingen sie zusammen spatzieren und merkten: Da ist was.
15. Juli. Ein Jahr später. Sie laufen sich wieder über den Weg. Sie will Bücher schreiben. Er will hoch hinaus.
15. Juli. Wieder treffen sie sich. Er ist beim Fernsehen, moderiert eine laute Late-Night-Show und ist ein ziemliches Ekel geworden. Sie arbeitet in einer Kneipe und fühlt sich nicht sehr wohl dabei.
15. Juli. Er erlebt den totalen Absturz. Sie muss sich in einer Mini-WG mit ihrem seltsamen Freund rumschlagen.
15. Juli. Sie treffen sich auf einer Hochzeit. Er will auch heiraten. Er wird Vater. Und sie? Sie ist ein bisschen traurig.

Der 15. Juli ist das magische Datum, umd das sich alles dreht: “Zwei an einem Tag”. Lone Scherfig erzählt eine mehr als 20 Jahre andauernde Liebesgeschichte und zeigt immer nur einen bestimmten Tag des Jahres. Der Film basiert auf den Erfolgsroman von David Nicholls.
Es ist die ganz besondere Geschichte einer Liebe, die viele, viele Jahre braucht, um zu reifen. Erst scheint Dexter abzudriften, sein Leben zu führen. Als er sie dann aber doch braucht (und will), hat sich Emma ein neues Leben aufgebaut. Oder vielleicht doch nicht? Sind sie vielleicht doch für immer und ewig füreinander bestimmt?
Anne Hethaway und Jum Sturgess sind ein echtes Traumpaar. Zwischen ihnen entfaltet sich eine romantische Magie, die knistert. Man könnte den beiden stundenlang zusehen.
Natürlich, es handelt sich um die bekannte Mischung aus Liebe, Drama, Eifersucht und Tragik – hier aber auf ganz andere, besonders schöne Weise umgesetzt, ohne übermäßig kitschig zu sein.
Kann man sich übrigens immer ansehen, nicht nur am 15. Juli.

9/10

Hits: 23