RTelenovela

Ein Stück Russland in Oranienburg

In Oranienburg gibt es ein kleines Stück Russland. Es befindet sich im Neubaugebiet an der Walther-Bothe-Straße: ein russischer Supermarkt.
Er ist dort, wo auch schon zu DDR-Zeiten die Kaufhalle stand.

Drinnen hat sich eigentlich nicht sehr viel geändert. Es sind ziemlich rumpelig, ostig da drinnen aus. Die Kühltruhen scheinen noch die gleichen zu sein. Die Fußbodenplatten sowieso. Auch die Tafeln, auf denen steht, was es denn in dem Regal gibt, sehen auch nicht mehr ganz taufrisch aus.

In den Regalen liegen fast ausschließlich russische Produkte, also auch mit russischen Etiketten mit kyrillischer Schrift. Man muss die Sachen erst in die Hand nehmen, um zu sehen, worum es sich denn handelt. Die deutschen Übersetzungen stehen eher klein auf den Eiketten.
In einem Kühlregal steht ein riesiger Bottich mit Soljanka, davor Plasteschüssel und eine Kelle zum Einfüllen.

Der Markt leistet sich nicht nur eine Fleischtheke, sondern auch eine mit lebenden Fischen. In einem kleinen Becken mit flachen Wasser kauern Karpfen herum. Irgendwie können sie einem Leid tun.

Nicht fehlen darf offenbar in so einem Supermarkt (falls man ihn so nennen kann) ein, nein, zwei Regalen voll mit Bonbons und Konfekt. Alle möglichen Sorten zum Zusammenstellen. Die Russen sollen ja angeblich für ihre Süßigkeiten berühmt sein, wobei ich nicht weiß, bei wem berühmt…

Hits: 37

5 Kommentare zu “Ein Stück Russland in Oranienburg”

  1. carlos

    So ein “Intermarkt”? – Die gibt’s im Berliner Osten schon häufiger anzutreffen. Lustigerweise hab ich an der Landsberger Allee schon mal gesehen, wie der Zoll das ganze Geschäft abgeriegelt hat. Mal gucken, wann das vietnamesische Dong Xuan Center (Lichtenberg) seine Filiale Oburg eröffnet 😉

  2. Jutta

    Also in diese ” Kaufhalle” gehe ich schon manchmal Einkaufen, auch Süßigkeiten. Diese allerdings habe ich im ” Magazin” in der Bernauer Straße getestet, lohnt sich, wer auf Süßigkeiten steht.
    Aber stimmt schon, die Zeit ist dort stehen geblieben, aber irgendwie finde ich das auch gut 🙂

  3. RT

    Gut? Hm, aus Nostalgiegründen schon, aber irgendwie schon ein bisschen schmuddelig. Insofern dann doch nicht.

  4. Der Bruder

    Die Jutta scheint ja ne richtige Naschkatze zu sein… 😉

  5. Jutta

    Aber Hallo !
    Und die Süßigkeiten sind einzeln eingepackt, keine Gefahr für den Menschen…..

Einen Kommentar schreiben: