Tagesarchiv für 25. Oktober 2011

aRTikel

Die Pizzeria ist vom Tisch

Dienstag, den 25. Oktober 2011
Tags: , , ,

Interview: Bötzows Ortsvorsteher Günter Franke über die leere Passage und die Anbindung zum 824er-Bus

MAZ Oranienburg, 25.10.2011

Zwei Probleme beschäftigen die Bötzower weiter: die leer stehende Bötzow-Passage und die fehlende Anbindung zum 824er-Bus. Mit Ortsvorsteher Günter Franke (Die Linke) sprach RT.

Tut es eigentlich weh, wenn Sie die leere Bötzow-Passage sehen?
Günter Franke: Wir müssen eben jetzt komplexe Wege finden, wenn wir da was Vernünftiges reinbekommen wollen. In die Passage müssen sanitäre Anlagen, also Toiletten, eingebaut werden. Auch muss eine Nutzungsartenänderung erfolgen.

Wer könnte denn in die Bötzow-Passage einziehen?
Wir müssen was anderes finden, nicht nur Gaststätten oder Arztpraxen.

Gibt es denn Interessenten?
Franke: Es gab welche, die sind aber abgesprungen, weil die Räume nicht so waren, wie sie es brauchten.

Das heißt, auch die Pizzeria, von der geredet wurde, ist kein Thema mehr?
Franke: Ja, das ist vom Tisch.

Wann werden denn die sanitären Anlagen eingebaut?
Franke: Die Gemeinde tagt am Donnerstag, dann wird der Haushalt beraten. Ich denke, im Frühjahr könnte es so weit sein.

Hätte nicht wenigstens der Schreibwarenladen gehalten werden können?
Franke: Das Problem war, der Betreiber hätte vielleicht gleich den vorderen Laden nehmen sollen. Er entschied sich für den hinteren Laden und hat gemerkt, dass da kein richtiger Besucherandrang war.

Gäbe es die Bötzow-Passage, wenn damals klar gewesen wäre, dass nebenan ein Lebensmittelmarkt entsteht?
Franke: Wahrscheinlich nicht. Damals war ja das Problem, dass es im Ort nichts gab. Andererseits konnte sich der Lebensmittelladen in der Passage bei der Konkurrenz nicht halten. In Velten gibt es Supermärkte, in Schönwalde war auch einer. Und dann der bei uns im Ort.

Zweites Streitthema im Ort ist die fehlende Anbindung zum 824er-Bus, der nur an Bötzow vorbeifährt.
Franke: Die Bürgerinitiative will das wieder so haben wie zu DDR-Zeiten, da sind viele Busse bei uns durchgefahren, aber die Zeiten haben sich geändert. Die BI will unbedingt den 824er-Bus, der im 20-Minuten-Takt fährt.

Und das geht nicht?
Franke: Wir haben das 1993 schon mal versucht. Im Testbetrieb, der drei Wochen dauerte, sind nur zwölf Leute mitgefahren. Die BI will das nicht wahrhaben. Die Fahrt durch Bötzow würde 13 Minuten dauern, dafür würden neue Fahrer und ein neuer Bus gebraucht.

Bürgermeister Leys schlägt vor, für die Linie 812 eine neue Haltestelle am Kreisel zu schaffen.
Franke: Ja, als wir das im Ortsbeirat besprochen haben, war niemand von der BI da. Ich halte das für eine gute Lösung, dort könnten die Leute in den anderen Bus umsteigen, und für die Gemeinde würden keine Kosten entstehen. Allem anderen würden auch die Gemeindevertreter nicht zustimmen.

Hits: 84

RTZapper

Val & Flo in Love

Dienstag, den 25. Oktober 2011
Tags:

MO 24.10.2011 | 14.00 Uhr | RTL II

Val hat Stress. Schließlich hat sie zwei anstrengende Berufe. Die “ewig 19-Jährige” ist Glamourlady und It-Girl. Wenn da nicht mal ein Burnout vor der Tür steht. Und als ob das nicht genug ist, hat sie jetzt einen dritten Job: bei RTL II in einer Dokusoap mitspielen, in der sie heiraten will.

Val ist Valencia Vintage und war früher mal Florian Stöhr, bekannt (oder nicht bekannt) aus “Punkt 12” und “Big Brother”. Mit Florian Wess ist sie nun schon so lange zusammen (wahnsinnige zehn Monate), dass ie ihn nun heiraten will. Und weil das ja langweilig wäre, wenn das Fernsehen nicht dabei ist, gibt’s das Ganze als Dokusoap bei RTL II: “Val & Flo in Love”. Die wahrscheinlich uninteressanteste Z-Promi-Hochzeit des Jahres.

Der Vater von Florian findet es super, dass sein Sohn die Val heiraten will. Er bekommt ja auch bestimmt Geld dafür, dass er bei dem Mist mitmacht.
Val will keine 08/15-Hochzeit, alles muss von A bis Z durchgeplant werden. Eine richtige Märchenhochzeit. Das Problem: Flo lässt sie allein, Val muss den ganzen Scheiß alleine planen. Am liebsten will sie die Hochzeit platzen lassen. Was die Lösung überhaupt wäre, denn dann könnte RTL II an dieser Stelle ein bestimmt spannenderes Testbild zeigen.

Stattdessen überrascht uns RTL II mit packenden Szenen, die zeigen, wie Val einkaufen geht. Einkaufen!! Der Wahnsinn! Und es ist keiner da, der sie an der Obsttheke bedient. Und dann legt sie die Ware an der Kasse auf das Band. Es sind Szenen, über die Deutschland vermutlich noch lange reden wird. Genauso die, die Val und Flo Klamotten kaufen gehen. Das ist ja wirklich… ähm… sehr, sehr langweilig.

Stöhr/Vintange scheint seine/ihre Karriere von vorn bis hinten durchgeplant zu haben. Sein/ihr Leben ist eine Soap. Erst die OP, jetzt läuft sie mit “I Love Botox”-Shirt rum. Dann der Freund und die ach so große Liebe – nun die groß inszenierte Hochzeit. Ob die beiden auch heiraten würden, wenn RTL II nicht dabei wäre? Ob der Trash jemanden interessiert?
RTL II hat jeden Nachmittag ein echtes Brechmittel im Programm.

Hits: 5958