Tagesarchiv für 26. Juli 2011

aRTikel

1991: Nach Unfall – Lebenden für tot erklärt

Dienstag, den 26. Juli 2011
Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Juni 1991 III -> 22.6.2011

Rückblick: Im Juli 1991: Schock für Berliner Mutter / Aus für Zehlendorfer Schule / Tropenhitze in der Region

MAZ Oranienburg, 26.7.2011

Was passierte vor 20 Jahren im Altkreis Oranienburg – und was stand in der MAZ? Diesmal: die erste Hälfte im Juli 1991.

OBERHAVEL
Schock für eine Mutter aus Berlin. Die Oranienburger Polizei und die örtlichen Unfallärzte erklären einen Lebenden für tot. Nach einem schweren Unfall auf der Autobahn bei Mühlenbeck verwechseln die Helfer und Beamten den Toten und den Verletzten. Brigitte B. glaubt, ihren Sohn beerdigt zu haben. Wie sich erst nach der Trauerfeier herausstellt, liegt ihr Sohn noch im Krankenhaus, stattdessen liegt dessen Freund unter der Erde. Wolfgang Toppel, der Chef des Oranienburger Polizei-Kreisamtes sagt, so etwas werde nie wieder passieren. Danach streiten sich die Beteiligten jedoch noch weiter, wie es dazu kommen konnte.

Die Schule in Zehlendorf wird geschlossen. Das Bildungsministerium entschied, dafür die Schule in Wensickendorf zu stärken, da es dort eine Sporthalle gebe. Die Zweitklässler gehen geschlossen nach Wensickendorf, die Erst- und Drittklässler müssen auf andere Häuser verteilt werden.

Am 3. Juli bekommen die Schüler im Landkreis ihre Zeugnisse. Für sie endet eine Ära, denn im August tritt die neue Schulstruktur in Kraft: mit Gymnasium, Real- und Gesamtschule.

Das Volkshaus in Velten erwirtschaftet tiefrote Zahlen. Die Chefin Silke Hildebrandt spricht von einem Defizit in Höhe von 60.000 Mark. Es kommen kaum noch Leute, Veranstaltungen floppen reihenweise. Die Stadtverordneten vermissen ein vernünftiges Konzept.

Unterdessen herrscht Tropenhitze in der Region. Am Autobahnsee bei Velten ist am 7. Juli 1991 ein Gedränge wie am Mittelmeer. Die Autos parken entlang der Straße zwischen Pinnow und Velten.

Bei der Hitze bricht die Autobahn auf. Der Berliner Ring ist zwischen Birkenwerder und Stolpe (Dreieck Oranienburg) sowie am Dreieck Havelland und zwischen Kremmen und Fehrbellin gesperrt. Die Fahrbahnplatten haben sich bis zu 20 Zentimeter angehoten – sie wirken wie Panzersperren.

Neue Dimensionen für den geplanten Kreis Niederbarnim. Nun soll auch Gransee zum Verbund aus Oranienburg und Bernau dazustoßen. Rechtsdezernent Michael Ney sagt, dass der Wille der Kreisparlamente vom Innenministerium geachtet werden müsse. „Was wäre das sonst für eine Demokratie?“

Der Oranienburger Filmpalast und das Hennigsdorfer „Aktivist“-Kino haben einen neuen Besitzer. Die Fuchs Verwaltungs-KG aus Siegen kaufte die Häuser von der Treuhand. Die Angestellten bekommen eine Beschäftigungsgarantie.

Hits: 2709

RTZapper

heute: Schweigeminute in Norwegen

Dienstag, den 26. Juli 2011
Tags: ,

MO 25.07.2011 | 12.00 Uhr | ZDF

12 Uhr. In Deutschland beginnt die “heute”-Sendung. Erste Meldung: die neuesten Nachrichten zum Anschlag in Norwegen.
Schalte nach Oslo. Der Reporter vor Ort muss etwas leiser sprechen, da ja gerade die Schweigeminute für die Anschlagsopfer stattfinde, wie er sagt. Dabei wäre an der Stelle eines sehr viel besser gewesen: schweigen.

Wie wäre es mal mit Taktgefühl, liebe ZDF-Nachrichtenheinis?

Hits: 39

RTelenovela

Das letzte Nadelöhr

Dienstag, den 26. Juli 2011
Tags: ,

Wer auf der A4 in Thüringen unterwegs ist, wird bei Jena auf eine riesige Baustelle treffen. Zwischen Jena und Magdala bekommt die Autobahn bis zum nächsten Jahr eine komplett neue Trasse.
Zeit wirds.

Eigentlich ist die A4 eine hervorragende Strecke. Wer von der A7 kommend erstmal die Berge bei Bad Hersfeld erklommen und die vielen Kurven hinter sich gebracht hat, kann auf der dreispurigen Strecke ordentlich Gas geben.
Der Spaß endet bei Magdala, da wird die Strecke zweispurig und führt über Berge und durch einige Kurven durch die dortige Region.
Aber man sieht auch, dass sich das bald ändern wird. Detzeit laufen die Bauarbeiten für eine dreispurige Strecke, die sehr viel gerader sein wird als die heutige, auch einen langen Tunnel wird es wohl geben.

Seit inzwischen fast neun Jahren fahre ich die Strecke ein paarmal im Jahr. Wie sie sich verändert, ist spannend zu sehen. Der Tunnel bei Jena ist inzwischen fertig, auch dort war die Strecke mal zweispurig. Der Fortschritt geht voran.
Ist die neue Trasse fertig, ist es dann das Ende eines der letzten Nadelöhre auf der A4.

Hits: 33

RTZapper

Formel 1: Großer Preis von Deutschland

Dienstag, den 26. Juli 2011
Tags: , ,

SO 24.07.2011 | 12.30 Uhr | RTL

Nur Vierter. Ja, spinnt denn der Vettel? Das erste Mal steht er in der diesjährigen Formel-1-Saison nicht auf dem Treppchen. Und dann ausgerechnet beim Großen Preis von Deutschland auf dem Nürburgring. Bei RTL haben sie wohl schon die Siegesfeier vorbereitet: Ein Deutscher gewinnt in Deutschland. Aber dann erdreistet sich Sebastian Vettel, ausgerechnet beim Heimrennen nicht zu gewinnen. Aber die Rache folgt schnell: Als Vettel sich nach dem Rennen dem RTL-Interview stellt, ist folgende Einblendung zu sehen: “Sebastian Vettel – Schlechteste Platzierung der Saison”.
Als ob der Mann Letzter wurde.

Aber vielleicht sind dem RTL-TZeam ja auch nur ein paar Leitungen im Hirn eingefroren, was bei den Temperaturen allerdings auch kein Wunder war. Niki Lauda stand mit einem dicken Wintermantel vor der Kamera. Und als Zuschauer musste man sich mit einem Blick auf den Kalender doch noch mal vergewissern, dass wir gerade Juli haben.

Hits: 40