Tagesarchiv für 27. April 2011

RTZapper

Tag des Glücks

Mittwoch, den 27. April 2011
Tags:

MO 25.04.2011 | 20.15 Uhr | Das 4.

Wie bringt man sich in die Schlagzeilen, wenn man sonst nichts als Schrott auf seinem Sender zu bieten hat? Ganz einfach: Man provoziert einen Skandal.
Eigentlich ist die Spielshow “Tag des Glücks” erst mal kein Skandal. Es handelt sich dabei um die Gewinnsause der SKL. Moderiert wird sie von Matthias Opdenhövel. Und dass der eine Show auf Das 4. moderiert, ist an sich auch schon eine Schlagzeile wert.

Der Skandal aber ist: Das 4. hat etwas Verbotenes getan. “Tag des Glücks” hätte nicht im Fernsehen gezeigt werden dürfen. Die SKL-Sause ist nämlich verbotenes Glücksspiel. Zumindest fürs Fernsehen verboten.
Bis vor einigen Jahren lief bei RTL “Die 5-Millionen SKL-Show” mit Günther Jauch bei RTL. Dann aber wurde diese Art der Glücksspiele im Fernsehen verboten. Die SKL produzierte die Sendung dennoch weiter – aber nur noch fürs Internet.
Jauch stieg bald aus, jetzt gibt es dafür mehrmals im Jahr “Tag des Glücks”.

Das 4. – sonst eher dadurch auffällig, dass mehr Fremd- als Eigenprogramme zu sehen sind – zeigte also die verbotene Sendung. Nun drohen saftige Strafen, die zuständigen Instanzen prüfen das Ganze schon.

Nichtsdestotrotz ist “Tag des Glücks” eine nette, harmlose Spiel- und Glücksshow, in der Männer Autos hochheben, Promis mit Pfeilen beworfen oder irgendwelche anderen Spielchen bewältigen müssen. Nicht wirklich spannend, tut aber auch nicht weh.
Wirklich spannend ist nur, welche Strafe dem Sender nun droht. Denn die Medienwächter müssen handeln – geht Das 4. straffrei aus, könnte die SKL die Sendung auch wieder auf einem “richtigen” Sender zeigen. Vielleicht wollte die Klassenlotterie ja mal genau diesen Test wagen.

Hits: 52

RTelenovela

Jungs, die sich verkuppeln

Mittwoch, den 27. April 2011
Tags: ,

Die Oranienburger Autofahrer scheinen ganz offensichtlich ein Problem zu haben. Sie finden den Schleifpunkt ihrer Kupplung nicht. Und das macht sie hektisch. Dann können sie nicht anders und müssen mit quietschen Reifen los fahren. Das widerum ist ihnen ganz doll peinlich, weshalb sie richtig Gas geben und schnell weg wollen.
Wo man das alles herrlich beobachten kann? Klar, im Café, draußen, unter den Bäumen. Das ist meistens noch schöner als fernsehen.

Die Milchbar liegt an einer ziemlich stark befahrenen Kreuzung im Zentrum der Stadt. Da stehen sie mit ihren kleinen Fords. Und drücken, wenn die Ampel auf Grün springt, mal so richtig auf die Tube. Irgendwie süß, wie sich die jungs – ja, meistens sind es Männer am Steuer – die Reifen quietschen lassen. Um uns Passanten mal so richtig zu zeigen, wo der (kleine?) Hammer hängt.
Wir haben dafür natürlich nur ein mitleideiges Lächeln übrig. Sorry, Männer. Ihr seid lächerlich.

Hits: 39