Tagesarchiv für 12. März 2011

ORA aktuell

Trauer: Unternehmer Johannes Peter gestorben

Samstag, den 12. März 2011
Tags:

Der Oranienburger Unternehmer Johannes Peter ist am Donnerstag im Alter von 81 Jahren gestorben. Das gab die Familie am Sonnabend per Traueranzeige in den Lokalzeitungen bekannt.
Mehr als 50 Jahre arbeitete er in seinem Bauunternehmen, der heutigen Firma Peter TiefHoch GmbH. Er baute es und “leitete es durch die Verwirrungen der Geschichte”, wie es in der Anzeige heißt.

Die Trauerfeier findet am Freitag, 18. März, um 13 Uhr in der Katholischen Kirche in Oranienburg statt.

Hits: 108

RT im Kino

Rango

Samstag, den 12. März 2011

Hach, ist das schöööön im Terrarium! Dort lässt es sich herrlich Leben. Zumindest fühlt sich das Chamäleon dort drin sehr wohl. Doch diese kleine Welt gerät nicht nur aus den Fugen, sondern wird zu einem echten Scherbenhaufen. Das Terrarium fällt von der Autopritsche und zerschellt auf der Straße.
Nun steht es da, das Chamäleon. Aber nicht lange, denn es macht sich auf die Reise durch die Wüste. Dort trifft es auf merkwürdige Gestalten – und auf eine kleine Stadt. Auf Dreck, so heißt dieser wunderliche und, ja, auch dreckige Ort.
Dort nennt er sich Rango, gibt ganz schön an mit irgendwelchen Abenteuergeschichten und wird bald zum Sheriff. Als solcher muss er sich dem größten Problem stellen: dem fehlenden Wasser.

Der CGI-Animationsfilm “Rango” ist ein Werk von den “Fluch der Karibik”-Machern Johnny Depp und Gore Verbinski. Ihr Film ist kein leicht verdauerlicher Kinderfilm (den Irrtum bemerken einige Eltern leider erst im Kinosaal), sondern ein echter Western mit Humorelementen. Handwerklich ist “Rango” durchaus sehenswert, inhaltlich leider kaum.
Verbinskis Film ist ziemlich langweilig. Der Anfang wirkt beliebig, da ist also irgend so ein Tier, das von irgend so einem Auto fällt. Es wirkt fast wie eine unspirierte Nummernrevue. Weder das Chamäleon, noch irgendeine andere Figur ist ein wirklicher Sympathieträger. Die Witze sind meist lau, nur wenige Gags zünden. Die erste Hälfte ist zäh, die zweite ist zumindest ein bisschen interessanter.
Die Erwartungen, die der Trailer weckte, konnte “Rango” nicht erfüllen.

3/10

Hits: 61

RTZapper

Der Kriminalist: Tod eines Begleiters

Samstag, den 12. März 2011
Tags:

FR 11.03.2011 | 20.15 Uhr | ZDF

Ein Kollege wird beerdigt. Traurige Szenen am Freitagabend im ZDF. Kommissar henry Weber starb ganz plötzlich. Nun stehen seine Kollegen am Grab. Sie sind geschockt, einige weinen.
Und es ist viel Wahres dran an dieser Szene.

Am 23. Juni 2010 ist der Schauspieler Frank Giering gestorben. Am Freitag bekam er auch im Fernsehen seine Beerdigung. Giering starb mitten in der Drehphase zur Serie.
Die Trauer um den Kollegen war echt. Die Szenen entstanden wohl nur wenige Tage nach dem Tod des Schauspielers. Das Drehbuch musste umgeschrieben werden. Das Team trug symbolisch eines seiner Mitglieder zu Grabe.
Bedrückendes Momente.

Hits: 81

RTelenovela

Japan: So weit weg und doch so nah

Samstag, den 12. März 2011
Tags: , , , , ,

Irgendwas ist da passiert, in Japan. Am Vormittag habe ich es zunächst im Radio gehört. Radioeins berichtete es, als ich gerade auf der Autobahn war.
Ein Erdbeben. Und Flutwellen.

Der Blick ins Internet zwei Stunden später, veränderte die Lage. Spiegel Online brachte die Bilder von den verwüsteten Küstestreifen Japans in unser Büro.
Wie das immer so ist: Passiert irgendwo auf der Welt eine Katastrophe, tritt alles andere in den Hintergrund. Eine Band, die bald in der Region auftritt? ist das noch wichtig?
Man saugt alle Infos auf, die man bekommen kann. Was berichtet Spiegel Online? Was ist bei facebook los? Vor der täglichen Sitzung noch schnell in das Zimmer, in dem der Fernseher steht: erste bewegte Bilder der “Tagesschau”. Die Wasserwand.

Japan ist so weit weg und doch so nah. Kollegen machten sich Sorgen, denn auch in Neuruppin gibt es Kontakte mit Japan. Bei einem der Bekannten soll die Zerstörung der Stadt wohl immens sein. Beim anderen Freund soll alles nicht so dramatisch sein. Doch die Nachrichtenlage istz unübersichtlich.

Am Abend dann, zu Hause, dann der Medienoverkill. “Heute”, “Tagesschau”, “Brennpunkt”, und ausnahmsweise sind auch n-tv und N24 mal Nachrichtensender.
Jetzt ist Nacht, und wir alle sehen weiter nach Japan: Was passiert mit den Atomkraftwerken? Kommt der Super-Gau?
Ein mulmiges Gefühl beim Weg ins Bett.

Hits: 117

ORA aktuell

Tsunami: Oranienburger Feuerwehrmann fliegt nach Japan

Samstag, den 12. März 2011
Tags: , ,

Hilfe für Japan: Nach dem Erdbeben und dem Tsunami wird Jens Pamperin, Oranienburgs stellvertretender Stadtbrandmeister, ins Krisengebiet fliegen. Er ist Mitglied der international agierenden ehrenamtlichen Feuerwehrtruppe „@fire“.
Dass er gefordert ist, erfuhr er am Freitagmorgen per SMS. Dann ging es nach Frankfurt/Main und weiter nach Japan.

Zuvor hat der Einsatzstab von “@fire Internationaler Katastrophenschutz Deutschland” an die Vereinten Nationen seine Einsatzbereitschaft mit einem Team aus mehr als 100 Rettungskräften gemeldet.

Hits: 78

RTZapper

Tagesschau extra: Erdbeben und Tsunami in Japan

Samstag, den 12. März 2011
Tags: , ,

FR 11.03.2011 | 10.00 Uhr | Das Erste

Am Vormittag teilen sich Das Erste und das ZDF die Nachrichten, in dieser Woche sind eigentlich die Mainzer dran. Doch dann kam in Japan erst das Erdbeben und dann der Tsunami.
Schon um 9 Uhr entschied man sich bei der ARD, die “Tagesschau” auf Sendung zu schicken. Dass das so schnell ging, ist EinsExtra zu verdanken.

Mit EinsExtra hat die ARD schon einige Zeit still und leise einen eigenen Nachrichtenkanal installiert. Dort laufen alle 15 Minuten “Tagesschau”-Nachrichten sowie weitere Berichte. Wenn das ZDF die reguläre Vormittagsvorsorgung übernimmt, laufen bei EinsExtra viele Beiträge von der Deutschen Welle. Somit kostet das nicht allzu viel Geld.

Als also um 9 Uhr die “Tagesschau” statt die “heute”-Sendung im Ersten auf Sendung ging, handelte es sich eigentlich um “EinsExtra aktuell”. Die Moderatorin, die dort sowieso auf Sendung war, übernahm also quasi den Auftaktdienst im Ersten – auch die “Tagesschau extra” um 10 Uhr. Umso erstaunlicher, dass es dennoch ziemlich holperte. Innerhalb von sieben Minuten lief ein Beitrag über die Katastrophe zweimal. Trotzdem meisterte die EinsExtra-Frau ihre Premiere im Ersten relativ souverän.

Um 11 Uhr übernahm dann Claus-Erich Boetzkes. Im Laufe des Tages machte die ARD mit ihren Sondersendungen einen guten Job, informierte umfassend über die japanische Tragödie.

Hits: 56

RTZapper

Karl-Theodor zu Guttenberg geht – Großer Zapfenstreich für den Ex-Verteidigungsminister

Samstag, den 12. März 2011
Tags:

DO 10.03.2011 | 18.25 Uhr | Das Erste

Irgendwie war es nicht Uli Deppendorfs Tag. Am Donnerstagabend kommentierte er im Ersten den großen Zapfenstreich für den Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg.
Aber erst machte er den letzten DDR-Regierungschef Lothar de Maizière zum KT-Nachfolger, dann faselte er etwas vom großen “Strapfenzeich”.
Aber vielleicht hat ihn ja die (vorerst?) letzte offizielle zeremonie für zu Guttenberg ja derart beeindruckt, dass Denk- und Sprachstörungen nicht verhindern waren.

Hits: 0