Tagesarchiv für 15. November 2010

ORA aktuell

Fahrerflucht: Radler überfahren und liegen gelassen

Montag, den 15. November 2010
Tags:

Unfall an der Kreuzung Berliner/Walther-Bothe-Straße in Oranienburg: Ein 52-jähriger Radfahrer stieß am Sonnabend gegen 22 Uhr mit einem Auto zusammen, wurde über die Motorhaube geschleudert und verletzte sich am Kopf und der rechten Hand.
Der Autofahrer, der den Radler beim Abbiegen übersah, hielt nicht an, fuhr in Richtung Eden weiter. Am Unfallort stellte die Polizei jedoch Fahrzeugteile sicher und sucht nun nach Zeugen: 03301/8510.

Hits: 22

RTZapper

Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi

Montag, den 15. November 2010
Tags: , ,

SO 14.11.2010 | 12.45 Uhr | RTL

Im Jahr 2011 wird es Zeit für eine neue Kategorie beim “Deutschen Fernsehpreis”: die schlechteste Klamotte. Der erste Nominierte mit großen Chancen auf den Sieg: Kai Ebel.

Der RTL-Formel-1-Reporter lief am Sonntagnachmittag in der Boxengasse hin und her – im seltsamen bunten Hemd. Was bei Jürgen von der Lippe einst ganz witzig aussah – und nicht unangemessen – sah bei Ebel dagegen ziemlich bekloppt aus. Wer berät diesen Mann? Sein blinder Hund?
Und das auch noch an dem Tag, der in die Geschichte der Formel 1 eingeht: Sebastian Vettel ist Weltmeister 2010. Ein guter Tag für den deutschen Sport.

Hits: 22

RTelenovela

Autobahn – aber psssst!!! (2): Abseits der Norm

Montag, den 15. November 2010
Tags: , ,

(1) -> 22.4.2010

Seit mehr als einem halben Jahr gilt auf der A10, auf dem Berliner Ring im Bereich Birkenwerder-Bergfelde ein nächtliches Tempolimit, damit die Leute, die dort in der Nähe wohnen gut schlafen können. Nur noch 100 km/h sind erlaubt. Oder so ähnlich.

Das Thema versteckte die MAZ am Donnerstag eher versteckt im Leserbriefteil. Ein Leser schilderte, dass er im 100er-Bereich geblitzt wurde.
Aber jetzt kommt es raus: Das Tempolimit ist mit einer Sammeltafel gekennzeichnet. Auf ihr ist Tempo 100 für Autos und Tempo 60 für Lkws nebeneinander angeschrieben. Und diese Tafel entspricht nicht der Norm für Verkehrsschilder. Die rot-weißen Geschwindigkeitsgebote sind zu klein. Da muss wohl irgendjemand geschlampt haben.

Der Leser legte Einspruch ein und bekam Recht. Es gelten nicht die 100, sondern die vorher stehenden Schilder mit dem 120er-Tempolimit.
Bedeutet: Wer beispielsweise mit Tempo 117 geblitzt wird, kann nicht belangt werden. Die Schilder müssen ausgewechselt werden.
Gut zu wissen.

Hits: 0