Tagesarchiv für 6. Oktober 2010

RTZapper

MTV wird Pay-TV: Ein Nachruf

Mittwoch, den 6. Oktober 2010
Tags:

MTV, was war das noch gleich? Ach ja, dieser Sender, der früher mal Musikclips gespielt hat und total angesagt war. Wo VJs wie Ray Cokes nicht nur die Hits der Stars anmoderiert haben, sondern auch Trends setzten. Erfolgreich war, wer auf MTV gespielt wurde.
Das M steht übrigens für Musik. Nein, falsch: Es stand für Musik. Inzwischen steht dieses M für Müll. Für unterirdische Dokusoaps, in denen sich irgendwelche Mädchen ihre neuesten Klamotten zeigen. Oder sich mit Kerlen verabreden, um sich den schönsten, reichsten und potentesten auszusuchen. Die Programmhöhepunkte am Nachmittag heißen „Disaster Date“ oder „Date My Mom“.
Für dieses grottige Sammelsurium möchte MTV ab Januar Gebühren haben. Der Ex-Musikkanal wird zum Pay-TV.

Eine Ära geht zu Ende, und es macht uns gar nichts aus. Zum einen hat MTV seinen Ruf schon lange ruiniert. Zum anderen gibt es Videoclips auch auf anderen Sendern. Und im Internet, bei Youtube und Co., kann sich der Musikfan sowieso zu jeder Tageszeit das raussuchen, was ihm gefällt. Und tschüss, MTV!

(auch MAZ, 6.10.2010 – Angemerkt)

Hits: 2050

RTelenovela

Rot oder Rot – oder was?

Mittwoch, den 6. Oktober 2010
Tags: ,

Am Sonntag hatte Potsdam mal wieder die Wahl, und weniger als 50 Prozent der Wahlberechtigten beteiligten sich. Es ging um die Frage, ob die Stadt weiterhin vom SPD-Mann regiert werden soll oder in Zukunft vom Mann der Linken. Vom Stasi-belasteten Mann der Linken.
Es ging also um Rot oder Rot.

Die meisten Nichtwähler – und das war die stärkste “Wähler”gruppe – haben wahrscheinlich gesagt: Finde ich beide doof. Interessiert mich nicht. Und wenn ich nicht zur Wahl gehe, ist das ja auch schon eine Aussage.
Das ist natürlich Unsinn. Eine Aussage wäre es gewesen, zur Wahl zu gehen und ungültig zu wählen. Wenn bei der Stichwahl erneut beide Kandidaten nicht die erforderliche Mehrheit bekommen hätten – DAS wäre mal ein Signal gewesen.
Eine Kollegin, mit der ich das neulich erörterte, nickte und meinte: Stimmt eigentlich. Für die Einsicht ist es jetzt zu spät. Als Nichtwähler in Potsdam gibt es jetzt jedenfalls keinen Grund, sich über den Oberbürgermeister aufzuregen. Wer nicht mitmacht…

Hits: 29