RTZapper

Schlingensief – Talk 2000: Neuanfänge

SA 02.10.2010 | 19.30 Uhr | einsfestival

Das hatte sich Ingrid Steeger aber irgendwie anders vorgestellt. Als die Schauspielerin im Jahre 1997 in der Berliner Volksbühne in der Talkshow von Christoph Schlingensief zu Gast ist, fühlt sie sich wie im falschen Film.

“Talk 2000” hieß die Show, die Schlingensief damals für Kanal 4 moderierte, einem Programm, dem RTL und Sat.1 Sendeplätze abtreten musste. “Neuanfänge” hieß das Thema, und neben der Steeger war auch Kunstfälscher Konrad Kujau zu Gast – der Fälscher der Hitler-Tagebücher.
Die Atmosphäre in der Kantine der Volksbühne war sowieso schon krawallig, die Shows von Schlingensief waren ja immer sehr … nun ja, speziell. Schlingensief schweifte ab, stellte mal gar keine Fragen mehr – oder er provozierte. Befragte die Steeger nach ihrem Ex, einem bekannten Fernsehregisseur, nannte ihn ein Schwein. Passte ihr gar nicht. Das sei ungezogen.
Irgendwann rief jemand, dass das ja alles langweilig sei, und Schlingensief antwortete, dass es doch das Publikum besser machen könne. Jeder könne Talkmaster sein. Und tatsächlich saß plötzlich eine wildfremde Frau in Schlingensiefs Sessel. Und die erste Frage an Frau Steeger: wieder der Regisseur: Und Sie waren mal mit… zusammen?
Die Steeger verließ bald die Talkshow. Fluchend. Schlingensief sei ein Arsch.

Irgendwie konnte einem die Frau leid tun. Sie ist in eine Situation geraten, mit der die relativ sensible Schauspielerin nicht umgehen konnte – mit der aber auch Schlingensief wenig anfangen konnte. Scheitern als Chance – das aber ja schon immer sein Motto gewesen. Und an der Stelle war “Talk 2000” tatsächlich gescheitert.
Aber wer mal eine Prügelei im Fernsehen erleben will, wüste Beschimpfungen oder einen ratlosen Moderator – der sollte “Talk 2000” ansehen. Die Sendung läuft derzeit donnerstags um 21.45 Uhr und sonnabends um 19.30 Uhr bei einsfestival. Auf DVD gibt’s das alles auch.

Hits: 133

Einen Kommentar schreiben: