ORA aktuell

Tolora auf Ex-Kaufhallenfläche

Auf dem ehemaligen Grundstück der Kaufhalle an der Oranienburger Albert-Buchmann-Straße soll eine großflächige Jugendfreizeitanlage entstehen. Dafür stellt das Brandenburger Bauministerium 252.000 Euro zur Verfügung. Insgesamt werden etwa 340.000 für das Projekt investiert. Es wird den Namen “Tolora – Tolerantes Oranienburg” tragen.
Es entstehen drei Graffitwände, ein Skatepark, eine Frisbee- und eine Dirt-Jump-Anlage mit Lehmhügeln für BMX-Fahrer.

4 Kommentare zu “Tolora auf Ex-Kaufhallenfläche”

  1. carlos

    Hinter der ehemaligen Kaufhalle ist doch schon ein Skaterpark?!?

  2. RT

    Ja, der soll auch bleiben, so heißt es.

  3. Der Bruder

    Graffitiwände gibts doch auch schon… ;-)

  4. RT

    Wir brauchen mehr, mehr, mehr…! :-)

Einen Kommentar schreiben: