Tagesarchiv für 25. August 2010

RTelenovela

Vor 20 Jahren (46): 2000 Hits

Mittwoch, den 25. August 2010
Tags: , , ,

(45) -> 3.8.2010

Sonnabend, 25. August 1990.
Die zu diesem Zeitpunkt längste Hitparade der Welt fand am 25. August 1990 seinen Abschluss: die Hitparade “Top 2000 D”. Und ich war dabei – zumindest immer mal wieder, und am Schlusstag mit den echten Tophits natürlich auch.
Vom 17. bis 25. August 1990 lief die Hitparade im Osten beim Jugendradio DT64 und im Westen auf SDR3.

Die Siegerin: Sinead O’Connor mit “Nothing Compares 2 U”. Auf Platz 2: Dire Straits mit “Brothers In Arms”. Und auf der 3: Led Zeppelin mit “Stairway To Heaven”. Besonders Platz 2 und 3 finde ich wunderbar.

Spannend ist allerdings der Blick auf Ost und West getrennt, denn Sinead O’Connor ist eigentlich nur ein Kompromiss, sie war weder im Westen noch im Osten auf Platz 1. Weil aber die Bewertungen teilweise so unterschiedlich waren, profitierte sie.
Die Dire Straits siegten im Westen, landeten in der DDR jedoch nur auf Platz 42. Led Zeppelin im Westen auf der 2, im Osten auf der 20.
Depeche Mode dagegen waren in der DDR schwer angesagt. Mit “Enjoy The Silence” landete die Band im Osten auf Platz 1, im Westen auf Platz 52. Ingesamt reichte es für Platz 4.
BAP fand man im Osten nicht so doll – nur Platz 213, im Westen dagegen Platz 11 und insgesamt Platz 18 für “Verdamp lang her”. John Miles’ “Music” (Ich liebe es!!) schaffte es in der DDR gerade mal auf Platz 414, im Westen auf Platz 12, insgesamt Platz 23.

Auf dem 2000. Platz steht übrigens Bing Crosby mit “True Love”. Wahre Liebe kannte man in der DDR nicht, dort war der Song gar nicht auf der Liste.

Die ganze Liste steht hier.

Hits: 5664

RTelenovela

Endlich! Die Vorweihnachtszeit hat begonnen!

Mittwoch, den 25. August 2010
Tags: , , ,

So, es ist ja nun auch schon Ende August, in diesen Tagen ziehen die Schokoweihnachtsmänner in die Supermärkte ein.
Und weil es ja nur noch vier Monate bis zum Fest der Feste ist, haben wir heute bereits offiziell die Vorweihnachtszeit eingeläutet – mit einem Weihnachtsfilm im Kino.

Damit die entsprechenden Kritiken in den Zeitungen stehen können, werden Kinofilme der Presse schon lange vor dem offiziellen Start gezeigt. Und dann eben auch Weihnachtsfilme im August.
“Home For Christmas” heißt der Streifen aus Norwegen, der im November starten wird. Im Film ist Winter, es schneit – wenn auch nur digital -, die Leute sind wehmütig. Bevor es los ging, fragte ich, ob es denn auch Glühwein gebe. Gab es nicht. Vielleicht beim nächsten Mal.

Und es alles vorbei war, Maria Mena ihren Festsong geschmachtet hat, gingen wir wieder raus. In der Bleibtreustraße in Berlin schien die Sonne, es war einigermaßen warm, und das Weihnachtfest plötzlich wieder sehr weit weg.

Die Besprechung zu “Home For Christmas” ab 18. November 2010 im Kinobereich.

Hits: 98