Tagesarchiv für 8. Juli 2010

RTZapper

La mala educación – Schlechte Erziehung

Donnerstag, den 8. Juli 2010
Tags: ,

MI 07.07.2010 | 1.00 Uhr (Do.) | Das Erste

Als Klosterschüler hatten sie eine Affäre, jetzt sehen sie sich wieder: Schauspieler Ignacio und Regisseur Enrique. Dabei handelt es sich um die Abrechnung mit seinem Schuldirektor – der ihn missbrauchte.

Das Thema Kirche, Pornografie und Missbrauch scheint immer irgendwie aktuell zu sein. In Almodovars Film von 2004, der im Madrid der 80er-Jahre spielt, ist das jedenfalls auch ein Thema.
Almodovar schickt den Zuschauer, ebenso wie Enrique auf eine falsche Fährte. Ist Ignacio wirklich Ignacio? Und wenn nicht, wo ist der Echte abgeblieben? Als Enrique diesen Fragen nachgeht, ist der Zuschauer genauso ahnungslos wie er.
“La mala educacion” ist ein Stück fesselndes und faszinierendes Kino, welches für einige Überraschungen beim Zuschauer sorgt. Ein zusätzlicher Kick sind die verschiedenen Ebenen, auf denen der Film spielt. Bis dahin, dass wir uns plötzlich selbst im Filmset befinden, dass nach dem Abdrehen einer Szene im Hintergrund abgebaut wird.
Überzeugen kann “La mala” auch mit einem tollen Schauspielerensemble und schönen Aufnahmen.

Hits: 107

RTelenovela

Vor 20 Jahren (41): Wir sind Weltmeister!

Donnerstag, den 8. Juli 2010
Tags: , , ,

(40) -> 7.7.2010

Sonntag, 8. Juli 1990.
Die Fußball-WM 1990 in Italien habe ich nicht ganz so vordergründig mitbekommen wie die Weltmeisterschaften danach. Den damaligen WM-Song “Un’Estate Italiana” von Gianna Nannini und Edoardo Bennato habe ich allerdings noch heute irgendwo auf einer VHS.
Das Endspiel jedoch, das haben wir alle zusammen geguckt. Es war Sonntagabend, Deutschland trat gegen Argentinien an. Es blieb torlos – bis zur 85. Minute. Deutschland bekam nach einem Foul einen Elfmeter. Andreas Brehme schoss und traf. 1:0 für Deutschland. Ein paar Minuten später waren wir Weltmeister, zum dritten Mal.
Na ja, “wir” stimmte ja nicht so ganz. Noch gab es die DDR. Die hatte ihr team jedoch schon zurückgezogen, so dass Deutschland also schon für das ein Vierteljahr danach vereinigte Land spielte.

Wenige Minuten nach em Abpfiff hielt es uns nicht mehr im Haus. Damals hatten wir einen Armee-Jeep. Mein Bruder setzte sich ans Steuer, ich mich daneben, und wir fuhren in die Innenstadt.
Die Oranienburger hatten die Straße des Friedens (Bernauer Straße) in eine lange Fanmeile verwandelt. Hunderte Menschen feierten. Die Autokolonne hupte, die Leute schlugen auf die Dächer, schüttelten uns in unserem Jeep.
Ich weiß nicht mehr, ob ich ein bisschen Angst bekam. So richtig geheuer war mir das Spektakel sicherlich nicht. Aber so oft ist man ja nicht Weltmeister…

Hits: 5141

RTelenovela

Aus! Aus! Aus!

Donnerstag, den 8. Juli 2010
Tags: ,

Schon wieder das Aus im Halbfinale. Schon wieder das Aus gegen Spanien, wie beim EM-Finale 2008. Und schon wieder ein 0:1.
Schade, aber die Spanier waren tatsächlich besser.

Und 1 und 2 und 3… 54, 74, 90, 2014…

Hits: 5861