aRTikel

Auf ein Wort: Allein, allein!

Live-Musik oder Fußball? Für RT ist das am Sonnabend gar keine Frage

MAZ Potsdam, 29.6.2010

Hand aufs Herz: Was ziehen Sie vor? Ein kostenloses Konzert der Band City auf dem Stadtwerke-Festival? Oder doch lieber das WM-Viertelfinalspiel zwischen Deutschland und Argentinien? Sehen Sie, und deshalb hat City den Auftritt gestern vorsorglich schon mal abgesagt. Stattdessen wird an der Stelle das Fußballspiel in den Lustgarten übertragen. Und das ist auch ganz vernünftig so. Denn wahrscheinlich würde die Band beim Konzert am Sonnabend so ziemlich allein sein – mit nur wenigen unverbesserlichen WM-Ignoranten. Oder übertönt von den Vuvuzelas. Gestern outete sich allerdings auch City-Sänger Tony Krahl als Fußballfan. Was bedeutet: Auch er und seine Kollegen sehen am Sonnabend sicher lieber Fußball, als in Potsdam vor leeren Rängen aufzutreten. Wobei natürlich ein Kurzauftritt in der Halbzeitpause (wenn Deutschland dann 4:0 führt) die Stimmung unter den Fans weiter aufheizen könnte. Es ist doch ganz klar, wenn König Fußball regiert, haben andere Veranstaltungen nicht den Hauch einer Chance, Publikum anzulocken. Da könnte wahrscheinlich auch Prince, Grönemeyer oder ein Michael-Jackson-Double auf der Bühne stehen – manchmal sind andere Dinge einfach wichtiger. Und die WM ist eben so ein anderes Ding.

Hits: 2050

2 Kommentare zu “Auf ein Wort: Allein, allein!”

  1. THommi

    Wo und was ist denn der Lustgarten?

  2. RT

    Der Lustgarten ist in Potsdam.

Einen Kommentar schreiben: