Tagesarchiv für 18. Mai 2010

RTZapper

Sportschau extra: WM-Aus Michael Ballack

Dienstag, den 18. Mai 2010
Tags: , , ,

MO 17.05.2010 | 20.15 Uhr | Das Erste

Deutschland befindet sich in einer tiefen Krise: Der Euro ist in Gefahr, die Wirtschaft gerät ins Stocken, die Schlaglöcher in den Straßen werden immer tiefer, Nordrhein-Westfalen hat immer noch keine Regierung – und nun auch noch das! Wieder schiebt das Erste eine Sondersendung ein. Es muss also ganz besonders schlimm sein! Deutschland rastet total aus, und weil das Unglück mit Sport zun tun hat, kommt diesmal kein “Brennpunkt”, sondern eine “Sportschau extra”: Michael Ballack kann nicht nur Fußball-WM mitreisen!! Er ist krank! Deutschland ist am Boden!

Sicherlich, dass Ballack bei der WM ausfällt, ist … sagen wir mal ungünstig. Aber dafür gleich wegen einer Sondersendung das ganze Abendprogramm umkrempeln? Wo doch sowieso schon alles gesagt war in der “Tagesschau” und den ganzen Nachrichtensendungen davor?
Und was kommt eigentlich als nächstes? Vielleicht “Sportschau extra: Löw hat Husten!”? Oder: “Tagesschau spezial: Rasenhalm auf dem Fußballfeld verwelkt!”? Zweistündige Benefizgalas, um einen Benimmkurs für Lukas Podolski bezahlen zu können?
Fußball und Volkssport Nummer 1 hin oder her: Manchmal übertreibt es Das Erste mit seinen Sondersendungen. Als ob wir nicht drängendere Probleme hätten.
Genauso übrigens wie das ZDF, das natürlich ein “ZDF spezial” zur Ballack-Kastastrophe sendete.

Hits: 9

RTelenovela

Im Knast

Dienstag, den 18. Mai 2010
Tags: , ,

Ein extrem schmaler Raum. Diffuses Licht fällt durch die Fenster ein. Raussehen ist nicht möglich. Auf der linken Seite steht eine Pritsche, rechts ist das Waschecken, dahinter ein kleiner Tisch. Und vorne rechts das Klo.
So ist das im Knast.
Die Enge ist bedrückend, der Atmen stockt.
Unterm Fenster sitzt ein Mann und erzählt von seiner Haft zu DDR-Zeiten. Ich sehe nur den schwarzen Schatten von ihm.
Er ist auch nicht mehr da, sondern nur eine Projektion, seine Stimme und das Bild kommen vom Video.

In der Gedenkstätte Lindenstraße 54/55 in Potsdam kann man das alles erleben. Und es macht keinen Spaß. Aber das soll es auch nicht.
Der Ort erinnert politische Verfolgung während der Nazi- und der DDR-Zeit. Damals war es ein Untersuchungsgefängnis für politische Häftlinge. Und das Perfide: Es liegt mitten in der Stadt, im Potsdamer Zentrum. Läuft man die Lindenstraße entlang, sieht man nur einen Bau, der völlig unscheinbar erscheint, der sich einfügt in die umstehenden Bauten. Nur die Gitter vorm Fenster fallen auf. Aber wer durchs Tor geht, wird es sehen: das Gefängnis, die gruseligen Trakte, die Zellen, die Flure.

Wer tatsächlich denkt, dass die DDR so schlecht gar nicht gewesen sein kann, der sollte sich diese Gedenkstätte ansehen.

Hits: 4