Tagesarchiv für 13. Mai 2010

RTelenovela

Vor 20 Jahren (35): VHS

Donnerstag, den 13. Mai 2010
Tags: , , , ,

(34) -> 8.5.2010

Sonntag, 13. Mai 1990.
Im Frühjahr 1990 fuhren wir an vielen Sonntagen nach West-Berlin. Wir besuchten unsere Verwandten in Hermsdorf, gingen was Essen in eine der Kneipen. Meine Lieblingsgaststätte war recht schnell der “Jugo” in Frohnau in der der Nähe des Zeltinger Platz. Jugoslawien gibt es heute nicht mehr, deshalb ist der Jugo inzwischen ein Kroate.

An einem Tag im Mai, ich weiß leider nicht mehr, ob es nun wirklich der 13. Mai war, zog neue Technik bei uns im Haus ein: ein Videorecorder. Wenn ich mich richtig erinnere, war es ein ausgemustertes Teil meines Cousins. Neu war er jedenfalls nicht mehr. Aber er funktionierte – und brachte für uns ganz neue Möglichkeiten. Wir konnten etwas ansehen und eine andere sendung gleichzeitig aufnehmen. Etwas, das selbst heute nicht mehr ganz selbstverständlich ist, weil das mit einer Satellitenschüssel meistens nicht funktioniert – nur noch mit analogem Kabelanschluss.
Mit dem Videorecorder zogen natürlich auch die VHS-Videokassetten bei uns ein. Die meisten waren BASF, eine Marke, die es heute auch nicht mehr gibt. Ich habe selbst heute noch Aufnahmen aus dem Jahr 1990, die noch gut erhalten sind. Zum Beispiel eine “Duck Tales”-Folge aus dem SFB-Regionalprogramm oder den ARD-Livemitschnitt der Einheitsfeiern am 2. und 3. Oktober 1990.
Wir lange das gute Stück hielt, weiß ich nicht mehr, inzwischen hat ja die VHS so gut wie ausgedient und wurde durch die DVD ersetzt. Für alle Fälle steht aber immer noch ein Videorecorder bereit.

Hits: 30

RTZapper

Punkt 12: Das Leben nach DSDS

Donnerstag, den 13. Mai 2010
Tags: ,

MI 12.05.2010 | 12.00 Uhr | RTL

Seitdem das RTL-Mittagsjournal “Punkt 12” zwei Stunden dauert, muss die Sendezeit mit viel belanglosem Zeug gefüllt werden. Gut vier Wochen nach dem “Deutschland sucht den Superstar”-Finale und völlig ohne Anlass lief am Mittwoch ein Beitrag über ehemalige DSDS-Kandidaten aus vorherigen Staffeln. Wahrscheinlich handelte es sich bereits um die x-te Widerholung des Filmchens.

Benjamin Herd bespielsweise stieg 2008 freiwillig aus, doch von der Musik kann er offenbar nicht lassen. Dafür singt er nun Schlager auf irgendwelchen Partys mit Prollpublikum. Und als ob das nicht übel genug ist, hat er sich auch einen ganz besonderen Manager angelacht: Willi Herren. Ja, genau der Willi Herren, der bei RTL heulend seine Drogensucht auskurierte, um dann wieder drogensüchtig zu werden. Da ist Benjamin ja genau in die richtigen Kreise geraten. Aber wahrscheinlich hat der junge Mann sonst nichts Besseres zu tun.

Hits: 71