Tagesarchiv für 4. Februar 2010

RTelenovela

Die Avus bröckelt

Donnerstag, den 4. Februar 2010
Tags: ,

Der Winter setzt den Straßen arg zu. Auf einigen Strecken gleicht die Fahrt einem Slalom rund um die Schlaglöcher.
Auf dem Weg zur Arbeit ist die Avus, die A115 vom Berliner Dreieck Funkturm und der Spanischen Allee in Richtung Potsdam, ein echter Brennpunkt. Dort reiht sich inzwischen Loch und Loch. Der Nachsatz “…und hält doch” lässt sich auf der Strecke kaum noch aufrechterhalten. Denn jeden Tag wird es schlimmer. Die Avus bröckelt.

Riesige Krater tun sich dort auf. An einigen Stellen klaffen gleich mehrere Löcher hinter- oder nebeneinander.
Auf der Avus ist die morgendliche Müdigkeit jedenfalls vorbei. Dann heißt es: Obacht! Tempobegrenzungen abseits der Norm gibt es nicht. Noch nicht. Und was ist, wenn erst mal das richtige Tauwetter einsetzt? Ist die Autobahn dann überhaupt noch befahrbar? Und wer haftet eigentlich, wenn dort ein Unfall wegen der Mega-Schlaglöcher passiert? Und was ist eigentlich in der Nacht, wenn die Krater kaum zu sehen sind?

Es bleibt jedenfalls spannend auf der A115. Und besonders, wenn im Frühjahr die Reparaturen beginnen und wir alle im Stau stecken bleiben. Das kann ja heiter werden.

Hits: 75

RTZapper

Das Internat – Emma bloggt

Donnerstag, den 4. Februar 2010
Tags:

MI 03.02.2010 | ProSieben.tv

Auf der Schuluhr ist es kurz nach drei. “Schulflur, 10.45 Uhr” steht in der Einblendung, während eine Szene zu sehen ist, die tatsächlich auf dem Schulflur spielt. Ups, da ist wohl was schief gelaufen. Das scheint niemandem aufgefallen zu sein, in der neuesten Billig-blöd-Produktion von ProSieben.
Aber keine Sorge, dass die den Müll noch länger verbreiten: “Das Internat – Emma bloggt” ist nach zwei Folgen schon wieder abgesetzt worden. Kaum jemand interessierte sich dafür. Folge 3 war nur noch in der ProSieben-Internetmediathek zu sehen.

Emma rennt den ganzen Tag mit einer teuren Videokamera durch die Schule, filmt alles und jeden. Selbst Vier-Augen-Gespräche nimmt Stasi-Emma heimlich auf. Das Ganze stellt sie in ihren Videoblog und kommentiert den Tag. Und was sehen wir? Gelaber von vorne bis hinten. Jungs und Mädels, die sich doof anzoffen, sich dann wieder total lieb haben. Der eine nervt rum, der andere hat ein Geheimnis. Und Emma ist immer mittenmang. Das alles auf niedrigem technischen und schauspielerischen Niveau, aber um Niveau geht es im Nachmittagsprogramm ja schon lange nicht mehr.
So ist es völlig unlogisch, dass Emma mit einer Kamera rumläuft, ganz oft aber noch andere Perspektiven gezeigt werden, die ja auch irgendwer mit Handkamera gefilmt haben muss.

ProSieben ist mit dem Asimüll baden gegangen, auch weil RTL mit ähnlichem Asimüll derzeit Megaquoten einfährt.
Dachten wir früher mal, dass die Talkshows die Pest sind, sind die Pseudodoku-Reihen heutzutage um ein Vielfaches schlimmer. Klischeebeladene, einfachste, unfassbar schlichte Geschichten, die das Hirn sanft auspusten, billigst produziert, mit Laien besetzt, die oftmals mit Ach und Krach ihre Texte aufsagen.

Nun läuft als Ersatz: “We Are Family”. Was die Sache keineswegs besser macht. Das Nachmittagsprogramm entwickelt sich mehr und mehr zur Verblödungsmaschine.

Hits: 5720

ORA aktuell

Winter: Zu viel Schnee auf dem Kaufland-Dach

Donnerstag, den 4. Februar 2010
Tags:

Die Schneelast auf dem Flachdach des Oranienburger Kauflandes im Oranienpark war am Mittwoch so groß, dass die Feuerwehr anrücken musste. Der Supermarkt blieb am Mittwochmorgen zunächst geschlossen.
Ab einer Schneehöhe von 25 Zentimetern würde es kritisch werden, sagte eine Kaufland-Sprecherin in einem Gespräch mit der Märkischen Allgemeinen.
Dachdecker und Zimmerer mussten mitanpacken. Insgesamt 20 Leute beteiligten sich an der Aktion, schippten den Schnee vom Dach.
Erst gegen 13.30 Uhr konnte der Markt öffnen.

Hits: 74

RTelenovela

Die Mandarinenkrise

Donnerstag, den 4. Februar 2010
Tags: ,

Früher war alles besser. Ja ja, bla bla. Den Spruch kennen wir, und oft genug lässt er sich widerlegen.
Wenn ich mir aber die Obstregale einiger Oranienburger Supermärkte ansehe, dann war früher tatsächlich zumindest einiges besser. Mandarinen und Apfelsinen zum Beispiel.

Früher war der Winter die Zeit dieser Südfrüchte. Da kamen nämlich die Westpakete, und da waren sie drin. Und sie schmeckten toll. Ich liebte Mandarinen und Apfelsinen.
Wie das immer so ist: Irgendwann hatte ich das Zeug aber über. Einige Winter lang kaufte ich keine Apfelsinen und Mandarinen.
Und jetzt? Würde ich sie gern wieder essen, aber das, was zum Beispiel bei Rewe, Plus-Netto oder auch bei Kaufland zu finden ist, ist eine Katastrophe.

Früher waren Mandarinen klein und fluffig, ließen sich wunderbar einfach abpellen. Heute nicht mehr. Heute liegen meist (nein, eigentlich immer) Clementinen im Obstregal. Das ist ein Zwischending zwischen Mandarine und Apfelsine. Locker und fluffig sind die nicht.
Bei Rewe und Plus-Netto gibt es nur Clementinen von Best Alliance, einem Qualitätslabel von Rewe. Doll ist die Qualität dieser Clementinen jedoch nicht. Heute habe ich die Dinger das letzte Mal gekauft. Sie lassen sich nicht pellen, sind total trocken, schmecken nach nichts und lassen sich eigentlich auch nur auslutschen, weil die Segmente viel zu dick sind.

Ähnlich ist das bei den Apfelsinen. Da habe ich auch schon lange nichts Vernünftiges mehr gefunden.
Wo sind nur die leckeren Südfrüchte geblieben? Gibt es noch Supermärkte mit vernünftigem Obst? Oder gibt es in Oranienburg Händler, wo der Kram noch schmeckt?
Früher war alles besser. Für Mandarinen gilt das auf jeden Fall.

Hits: 69

RTZapper

Deutschland sucht den Superstar: Karibik-Recall

Donnerstag, den 4. Februar 2010
Tags:

MI 03.02.2010 | 20.15 Uhr | RTL

Ich habe da mal ein paar Fragen an die Macher von “Deutschland sucht den Superstar”.
Warum muss der Recall eigentlich in der Karibik stattfinden, wenn das Ganze dann doch nur wie ein virtuelles Studio mit Kunstpalmen und Computer-Wasser im Hintergrund aussieht? Oder was ist das für ein ruhiger Tümpel da in dieser angeblichen Karibik?
Wieso haben in der Folge vom Mittwoch eigentlich sämtliche Kandidaten versagt? Das sollen die Top 35 von 35000 Castingkandidaten sein? Was ist da schiefgelaufen? Keiner kann seine Texte. Die meisten singen schief oder denken nur an sich.
Warum wirkte die Folge komplett inszeniert? Sich im Wasser küssende Mädchen. Ins Wasser rennende Jungs. Sehr pumpelige, auswendig gelernte Dialoge und Handlungen. Was ist noch echt an der Show?
Und wird da wirklich jemand vorzeitig nach Hause geschickt, wie am Mittwoch gezeigt? Leistet sich RTL tatsächlich einen Einzelplatz in einem Flieger nach Deutschland, obwohl die doch bestimmt eine Chartermaschine gebucht haben?
Seltsam. Sehr seltsam, das.

Hits: 76