RTZapper

NDR aktuell extra: Winterchaos im Norden

SO 10.01.2010 | 20.15 Uhr | NDR fernsehen

Im Norden Deutschlands bricht ein Wetterchaos aus. Aber das ausgerechnet am Sonntag. Und am Sonntag ist man beim NDR in Hamburg auf solche Katastrophen offenbar nicht so wirklich vorbereitet.
Deshalb wurden die Zuschauer des NDR fernsehens im Laufe des Tages wohl auch von Sondersendungen verschont. Das Nachrichtenmagazin “NDR aktuell” läuft schließlich nur in der Woche – und in den Ferien gar nicht. Eine Spätnachrichtensendung gönnt sich der NDR als einziges Drittes übrigens nicht.
So wurde auch “NDR aktuell extra” relativ spät ins Programm gehoben. Und so dilettantisch sah das Ganze dann auch aus.

Nicht nur dass Beiträge ruppig unterbrochen wurden, so ziemlich alle Berichte haben die Zuschauer des “Nordmagazins” Minuten vorher schon mal gesehen. Denn die Regionalmagazine berichteten vom Chaos tatsächlich ausführlich und recht kompetent. Doch in Hamburg hat man das nicht hinbekommen.
Die “Extra”-Sendung begann mit einer Zusammenfassung der Ereignisse im ganzen Norden. Mit Infos zur gesperrten A20, evakuierten Autofahrern, einem O-Ton eines Feuerwehrmanns, Schneeschippern auf Fehmarn und weiteren Eindrücken. Gefolgt von einem Beitrag über die A20. Mit denselben evakuierten Autofahrern, demselben O-Ton eines Feuerwehrmannes. Und das in einem Abstand von knapp zwei Minuten.

Wer bitte plant so eine Sendung? Für einen der größten ARD-Sender war dieses Extra eine Zumutung für die Zuschauer. Denn sie war nicht mehr als die Wiederholung von Beiträgen aus den regionalsendungen, die nicht mal eine Stunde vorher liefen. Wie billig. Der NDR muss es besser können. Aber es war eben nur Sonntag. Der nächste Schneesturm dann bitte in der Woche. Dann ist auch der NDR voll dabei.

Hits: 56

Einen Kommentar schreiben: