Tagesarchiv für 19. Dezember 2009

RTelenovela

Oranienburg – Potsdam: 115 Minuten

Samstag, den 19. Dezember 2009
Tags: , , , , , ,

Prost! Der Rekord vom Januar 2009 wurde geknackt: Von Oranienburg nach Potsdam in 115 Minuten.
Normalerweise dauert die Fahrt gute 45 Minuten. Aber wenn sich der Verkehr auf der A111 bereits hinter Stolpe staut – und das letztlich bis zur Rudolf-Wissell-Brücke auf der A100 tut, wird das mit den 45 Minuten verdammt knapp.
Da nutzte es auch nichts, dass ich wegen des Schnees eine halbe Stunde früher losgefahren bin.
Ab Januar muss ich da täglich lang. Ich freue mich schon drauf.

Apropos Schnee: Das wurde aber auch Zeit! Denn seit Tagen zeigt mir das Wetterfenster auf meinem PC-Dektop an, dass es in Oranienburg schneit. Es hat nur leider nicht geschneit. In ganz Oranienburg nicht. Wer weiß, was dieser Wetterautomat da gesehen haben will. Und andererseits: Als es Anfang November in Neuruppin geschneit hat, hat es der Wetterdienst auch nicht bemerkt.
Aber jetzt hat der Winter auch Oranienburg im Griff: Jetzt sind -13 Grad, und es liegt Schnee. Wenn wir Glück haben bis Weihnachten.

Hits: 12

RTZapper

radioeins-Verkehr: Nicht ganz aktuell

Samstag, den 19. Dezember 2009
Tags: , , , , ,

FR 18.12.2009 | 8.32 Uhr | radioeins

Okay, wenn man bereits seit gut 30 Minuten in einem Stau steht, nutzt einem die Meldung, dass auf genau der Strecke ein Stau ist, auch nicht mehr viel.
Seltsam ist es dann aber doch, wenn diese Meldung trotzdem nicht im Verkehrsservice im Radio vorkommt.

Berlin, die Autobahn A111. Der Verkehr staut sich von Stolpe, vor der Grenze zu Berlin, bis kurz vor dem Tunnel Flughafen Tegel. Passierdauer: eine knappe Stunde. Hinter dem Tunnel gleich der nächste Stau. Passierdauer: weitere 20 Minuten.

Doch was nützt ein Verkehrsservice, wie der bei radioeins, wenn so ein fetter Stau darin nicht vorkommt? Stattdessen liegengebliebene Autos auf Seitenstreifen.
Oder was nutzt ein Verkehrsservice, wenn er eine Tunnelsperrung vermeldet, obwohl der Tunnel schon längst nicht mehr gesperrt ist? Oder wenn er einen Stau meldet, der sich längst aufgelöst hat.
Alles in den vergangenen Tagen vorgekommen.

Es scheint, als ob das System nicht gut funktioniert. Oder dass es insbesondere an Tagen wie dem Freitag – Schneefall in Berlin und Brandenburg – nicht reicht, nur alle halbe Stunde auf Sendung zu gehen.

Der Bayerische Rundfunk betreibt den Radiokanal BR Verkehr. Dort gibt es rund um die Uhr Verkehrsmeldungen. Warum gibt es das nicht in allen Bundesländern? Dann könnte jeder Autofahrer vor Fahrtantritt dort kurz hinschalten, um dann zu entscheiden, ob er eventuell eine andere Strecke fahren muss. natürlich müste dieser service dann auch schneller, aktueller sein, als das, was derzeit oft auf radioeins und Co. zu hören ist.

Hits: 15