Tagesarchiv für 4. Dezember 2009

RTelenovela

Von Mäusen und Schokobananen

Freitag, den 4. Dezember 2009
Tags: , ,

Was war das für eine Aufregung: Als ich Anfang November vom Neuruppiner Martinimarkt eine weiße Schokobanane mit ins Büro brachte, sorgte das für Gelächter, Unverständnis, Ekel. Wie ich denn so etwas Widerliches essen könne.

Seit einigen Tagen kursiert nun aber bei uns ein großer Eimer mit seltsamen Zuckermasse-Figuren. Eine habe ich gekostet, eine weiße Maus. Man kann sie kneten, was sich allerdings total seltsam anfühlt – als ob eine Fassade zerbröckelt, ohne auseinanderzufallen.
Gekostet habe ich auch – im Gegensatz zu den Damen, die die Schokobanane erst gar nicht kosten wollten – und es hat… nun ja, es hat seltsam geschmeckt. Nein, ich muss deutlicher werden: Geht gar nicht.

Ich jedenfalls weigere mich nun, Schmähungen wegen meiner tollen weißen Schokobananen zu ertragen, so lange diese ekligen Zuckerdingsbumsdinger, die sie nun alle so lecker finden, bei uns rumliegen.

Hits: 27

RTZapper

Die Tür der Versuchung

Freitag, den 4. Dezember 2009
Tags: ,

DO 03.12.2009 | 1.10 Uhr (Fr.) | Das Erste

Mit der “Tür der Versuchung” kam nach “Gottes Werk und Teufels Beitrag” (1999) im Jahr 2004 eine weitere Romanverfilmung von John Irving ins Kino. Allerdings trägt sein Roman den Titel “Witwe für ein Jahr”.

Nach dem Tod des Sohnes ist die Ehe zwischen Marion und Ted so ziemlich am Ende. Das ändert sich auch nicht, als Ruth geboren wird. Ted, Autor und Zeichner, holt sich den Assistenten Eddie ins Haus. Marion beginnt jedoch eine Affäre mit ihm. Das endgültige Ende der Ehe?

Tod Williams ist ein perfekt inszenierter, warmherziger, zuweilen dramatischer und auch erotischer Film gelungen. Jeff Bridges und Kim Basinger als das Ehepaar, das mit seinen Problemen nicht fertig wird, erweisen sich als ideale Besetzung. Sehr eindrucksvoll und überzeugend wird das Problem des Paares dargestellt. Die widersprüchlichen Charaktere bieten dem Zuschauer immer wieder kleine Überraschungen.
Jon Foster, der den Praktikanten Eddie spielt, ist eine wirklich Entdeckung. Den jungen Mann, vollkommen überrannt von seinen Eindrücken und Erlebnissen, stellt er auf ganz wundervolle Art und Weise dar.
Zwei absolut gelungene Stunden!

Hits: 29