RTZapper

Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf!: Osseria

DI 01.12.2009 | 22.15 Uhr | kabeleins

Das erscheint logisch: In einem Restaurant, das sich “Osseria” nennt, gibt es Ostgerichte. Und dazu gehört auch das Jägerschnitzel. Im Osten ist das gebratene und panierte Jagdwurst. Leider findet das Sternekoch Frank Rosin eklig. Deshalb musste es runter von der Speisekarte des Ostladens.
So schnell kann es also gehen, die Entostung der Osseria. Da kommt mal schnell das Privatfernsehen vorbei, ein Sternekoch und schwupp fliegt das doofe Jägerschnitzel von der Karte. Stattdessen gibt es Ochsenbacken – was immer das auch mit dem Osten zu tun haben soll.

Dabei war das Problem nicht die Speise an sich. Sie war nur nicht gut zubereitet. Ein Stück Fleisch mit Nudeln, die in einer Tomatensoße schwimmen, ist nun nicht wirklich ansehnlich. Vielleicht hätte ja daran ein bisschen gefeilt werden können. Aber nein, weg damit.
Oder das Würzfleisch. Plötzlich wurden da Pilze draufgeknallt. Das wäre dann wohl das Erste, was ich aus der Schüssel entfernen würde.

Irgendwie seltsam wie das Fernsehen in seinen Dokureihen vorgeht. Und bei “Rosins Restaurants” wirkt auch alles so simpel. Erst kochen die Leute Müll, dann macht Rosin alles besser und schon ist die Welt in Ordnung, alle glücklich. Gern auch mit Manipulationen: Im Vorher-Nacher-Vergleich wirkten Würzfleisch und Jägerschnitzel natürlich hässlich – auch weil die Bild an der Stelle eingeblasst wurde. Es sah vorher schon nicht übermäßig lecker aus, aber in der blassen Farbe dann so richtig schlimm.

Die Osseria in Berlin gibt es immer noch, ein paar halbherzige Ostspeisen stehen auch noch auf der Karte. Wünschen wir den Wirtsleuten das Beste.
Und ich werde morgen mal “Kerstins Imbiss” in Neuruppin besuchen – Jägerschnitzel essen.

Hits: 187

20 Kommentare zu “Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf!: Osseria”

  1. Ossi0815

    Ach ja, wen es interessiert: die Osseria ist eine GmbH. Auf unternehmensregister.de sieht man die Bilanzen bis 2013. Dolle sehen die nicht aus.

  2. RT

    Ja, nun ist aber auch mal gut.

  3. Ossi0815

    Sei froh, dass sich hier überhaupt etwas regt! 😉

  4. RT

    Kommt drauf an, wer sich regt. 😉

  5. Roland G.

    ich bin frühes baujahr 60,meine mutter und 4 kinder ,das war noch kampf ums satt werden ,wir haben als kinder noch der mutter geholfen in der HO palletten zu entladen so das die früher arbeitsschluß hatte.
    all diese gerichte kenne und liebe ich,wer dies nicht kennt sollte sich raushalten,wir freuten uns jedes jahr darauf zum jahresende durch die jahresendprämie der mutter in der broilerbar so viel essen zu können wie wir wollten,in der zeit der suppenküchen für die armen menschen 2015 kann es helfen ,wie früher zu überleben,was rosin bezüglich der rezepte hier zu suchen hat ,keine ahnung,sauberkeit,fleiß und rechnungswesen ist eine andere geschichte.ich habe ,nach jahren wieder reserviert.damals war alles etwas sticky aber genauso wie in der alten zeit alles was es gab schmeckte genauso wie ich es erlebt habe.

Einen Kommentar schreiben: