RTelenovela

Die seltsamen Methoden der Deutschen Bank

Auch in der Krise verwundert die Deutsche Bank mit der Nachricht, dass immer noch kräftig Kasse gemacht wird.
Mich wundert das nicht mehr. Denn wenn man als Kunde abgezockt wird, dann macht man eben auch Kasse.

Als Student musste ich bei meiner Bank nichts für mein Konto zahlen. Im Gegenteil, ich bekam sogar vierteljährlich ein paar Cant Zinsen.
Das hat sich inzwischen geändert. Ich bin kein Student mehr, nun muss ich dafür zahlen, dass ich mein Geld der Bank zur Verfügung stelle.
Und zwar 9,99 Euro pro Monat. Das ist happig. Und gefragt hat mich auch niemand. Es handelt sich dabei nämlich um ein sogenanntes Bestkonto. Dazu gehört auch, dass ich eine kostenlose Gold-Kreditkarte bekomme.
Die hatte ich sogar. Seltsamerweise musste ich dafür jedoch 80 Euro im Jahr zahlen, nachdem ich das Probeangebot nicht abbestellt hatte. Im vergangenen Jahr reichte es mir dann und stieg auf die normale Kreditkarte um – für 30 Euro im Jahr. Dass ich eigentlich gar nichts dafür zahlen muss – bei der Deutschen Bank fühlte sich niemand bemüßigt, mir das mitzuteilen. Warum auch, es bringt ihnen ja Kohle.

Nun ist mir das aber aufgefallen. Also ging ich zur Bank und fragte mal nach.
Und auch das ist doch seltsam: Die Dame am Schalter konnte mir nicht mal sagen, seit wann ich eigentlich dieses ominöse Bestkonto habe. Und warum ich es überhaupt habe. Wo doch heutzutage alle Daten gesammelt werden, diese Daten hatte sie ausgerechnet nicht. Und wieso ich für meine Kreditkarte extra zahle, das konnte sie sich schon mal gar nicht erklären.

Fazit: Ich habe nun wieder ein normales Girokonto für 4,99 Euro im Monat und zahle weiter für die Karte. Und natürlich bekomme ich nichts erstattet für alles bisherige.
So läuft es also bei der Deutschen Bank – eigentlich kann man das Institut nun wirklich niemandem empfehlen.

Hits: 32

6 Kommentare zu “Die seltsamen Methoden der Deutschen Bank”

  1. Carlos

    na dann sei konsequent und such dir ne andere bank!

  2. RT

    Müsste ich eigentlich machen, aber da hängt ja so viel dran, und die Zeit und die Lust hab ich nicht. Scheiß Inkonsequenz…

  3. Felix

    Einfach immer das Kleingedruckte lesen kann ich da nur empfehlen. 🙂

  4. RT

    Inwiefern? Laut der Dame am Schalter ist es eigentlich nicht üblich, dass man gleich ins Bestkonto rutscht.

  5. Felix

    Naja, also wenn es tatsächlich nirgendwo stand und du auch keinen Brief dazu bekommen hats, dann kannst du auch dein Geld zurückfordern. Das machen die eigentlich auch.

  6. RT

    Erstmal muss ich selber mal rausfinden, seit wann ich dieses komische Konto eigentlich hatte.

Einen Kommentar schreiben: