Tagesarchiv für 8. Oktober 2009

RTelenovela

Badminton – jetzt nur 50 Prozent teurer!

Donnerstag, den 8. Oktober 2009
Tags: , ,

Welch Freude! Nach nur einem halben Jahr darf wieder Badminton gespielt werden in der Oranienburger Turm-Erlebniscity. Die alte Tennishalle nennt sich jetzt Eventarena und hat sogar einen Sponsor als Namensgeber! Sie ist jetzt die Bankenbude neben dem Dönerstadion.
Das muss natürlich gefeiert werden. Und deshalb dürfen Sportler, die am Vormittag Badminton spielen wollen, auch gleich mal eine Preiserhöhung um fast 51 Prozent verdauen.
Ja, genau. Plus 51 Prozent. Von 6,30 Euro pro Platz und Stunde auf 9,50 Euro (am Morgen). Läppisch, nicht wahr?

Aber für diese fast 51 Prozent mehr bekommt der geneigte Badmintonspieler auch vieles geboten: Einen gesperrten Umkleideraum, weshalb sich die Sportler im Schwimmhallenbereich umziehen muss. Alle dürfen sich über längere Wege zum Platz und zur Dusche freuen. Vorbei auch die Zeiten, als man im lauschigen Umkleideraum während des Duschens die Klamotten liegen lassen konnte. Geht natürlich nicht in der großen Halle.
Viel Freude macht auch der kalte, zugige Flur im Duschbereich. Wer sich die Füße abfrieren will, hat seinen besonderen Spaß.
Eine wahre Freude ist auch die neue Halle. Statt weichem Stoffboden wird jetzt auf glattem Parkett gespielt. Und glatt heißt wirklich glatt. Das ist ein Erlebnis, wenn man herrlich wegrutscht beim Match. Aber dafür gibt es ja einen besonderen Service: die Sonne oder das Licht, das so blendet, dass man den Ball sowieso öfter mal nicht sieht.
Nicht zu vergessen das Servicepersonal, dass sogleich angeprescht kommt, wenn man einen nicht bezahlten zusätzlichen Platz auch nur betritt.

Und weil das alles so großartig ist, kommen dann auch noch Fotografen, die einen aufs Foto bannen wollen – für die Turm-Internetseite. Damit wir uns dann immer auf deren Website bewundern können. Nein, nein, Geld gibt es dafür natürlich nicht, eine kostenlose Spielstunde auch nicht. Denn erstens muss sich der Turm-Besucher geehrt fühlen, seine Visage auf der Turm-Seite sehen zu dürfen. Und zweitens wäre dann ja wieder die 51-prozentige Preiserhöhung im Eimer.

Apropos Preise: Was genau der Spaß überhaupt so kostet, weiß sowieso niemand. Steht weder auf der Internetseite noch irgendwo im Turm.
Ähm, nein, das stimmt nicht ganz: Die Badmintonpreise stehen auf der großen Tafel in der Eingangshalle. Aber nicht die aktuellen. Da müssen wir uns schon auf die Angaben der Frau an der Kasse verlassen.
Ja, genau dafür zahlen wir doch gern 51 Prozent mehr.
Was für ein Saftladen!

Hits: 23