Tagesarchiv für 17. September 2009

ORA aktuell

Nackte auf dem Oranienburger Ex-Flugplatz

Donnerstag, den 17. September 2009
Tags: ,

Auf dem ehemaligen Flugplatz am Rande von Oranienburg trieben sich am Montag 30 bis 40 nackte Menschen rum.
Dabei handelte es sich um Dreharbeiten für eine Werbekampagne des deutschen Handwerks. Darin geht es offenbar darum, wie die Welt ohne Handwerk aussehen würde. Der Clip soll ab Januar 2010 im Fernsehen laufen.

Hits: 232

RTelenovela

Volojahre (34): Nachtdienst

Donnerstag, den 17. September 2009
Tags: , , ,

(33) -> 8.8.2009

Glockenläuten in Neuruppin. Sie bimmeln zwölfmal. Es ist Mitternacht. Und ich habe Feierabend. Na ja, fast jedenfalls.

Als ich Dienstag erfuhr, dass ich heute Abend noch zum Bauausschuss der Kreisstadt muss, war mir schon klar, dass der Abend dann wohl gelaufen sein wird. Die Tagesordnung umfasste 13 Punkte. Noch nicht mitgezählt die vielen Unterpunkte. Und da Neuruppin seit Wochen von einem Grundwasserskandal erschüttert wird, der auch in dieser Sitzung ein großes, großes Thema war, zog sich das Ganze dahin.

Um 22.30 Uhr fand ich mich damit ab, dass nicht nur der Abend, sondern irgendwie alles im Eimer ist.
Und nachdem ich um 0.15 Uhr endlich losfuhr, kam ich dann zu Hause dann zur Erkenntnis: Neuruppin – Oranienburg, das geht auch in 28 Minuten…

Hits: 123

RTZapper

Länderzeit: Sozial, wirtschaftsfördernd und krisenfest – Wie erfolgreich ist die Regionalwährung “Chiemgauer”?

Donnerstag, den 17. September 2009
Tags: ,

MI 16.09.2009 | 10.10 Uhr | Deutschlandfunk

Radio kann mehr sein als nur der öde Dudelfunk mit den besten Hits der 70er, 80er und 90er-Jahre. Das Beste von heute nicht zu vergessen. Doch wer nicht nur Musik und Drei-Minuten-Comedyeinlagen will, muss schon lange suchen.
Beim Deutschlandfunk könnte man fündig werden. In der “Länderzeit” zeigte der Deutschlandfunk am Mittwochvormittag, wie spannend Radio in Wirklichkeit sein kann.

Dabei war es gar nicht mal so Thema, das so spannend war. Es ging um die Regionalwährung “Chiemgauer”, das in zwei bayerischen Landkreisen im Umlauf ist. Die Moderatoren waren live in Stephanskirchen vor Ort und sprachen auf dem Marktplatz mit Experten. Eine Reporterin lief in eine Apotheke, in der man Euro gegen den “Chiemgauer” umtauschen kann. Sie ließ sich das Prozedere erklären und probierte es auch aus. Im Hintergrund Stimmen der anderen Kunden, die Ladenbimmel, Glockengeläut. Die pure Live-Atmosphäre.
Und mal abgesehen davon, dass sich das Thema selbst auch interessant erwies, war die Umsetzung unfassbar spannend. So macht Radio Spaß und ist mehr als ein Weghör-Begleitprogramm. Am liebsten möchte man am Reiseziel das Auto gar nicht verlassen.

Ich habe den Deutschlandfunk jedenfalls seit ein paar Tagen in mein Autoradio einprogrammiert.

Hits: 259